TOP 3 - Neubau Unterführung, Radparkhaus und 2. Bahnsteig am Bahnhof Schwäbisch Hall; hier: Kenntnisgabe Planungsstand, Beschluss über den Einbau einer öffentlichen Toilette - Vorberatung - (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 156/24

Sachvortrag:

Auf die Sitzungsvorlagen 103/20 für den Bau- und Planungsausschusses am 13.07.2020, 317/21 für den Gemeinderat am 13.12.2021, 146/23 für den Gemeinderat am 26.07.2023 und 222/23 für den Gemeinderat am 04.10.2023 wird verwiesen. In der Gemeinderatssitzung am 15.05.2024 wurde der vorgelegten Planung und einer Umsetzung des Fahrradparkhauses zugestimmt

In der beschlossenen Planung wurde der ursprünglich im nördlichen Eingangsbereich der Unterführung vorgesehene Aufzug bis an den Bahnsteig am Gleis 1 verschoben und mit einem weiteren Treppenaufgang versehen, so dass ein direkter barrierefreier Zugang von der Unterführung zu Bahnsteig 1 entsteht. Durch die veränderte Lage des Aufzugs kann das Fahrradparkhaus bis an die Steinbacher Straße reichen und dort im Eingangsbereich nach außen sichtbar werden. Die Gestaltung des nördlichen Eingangsbereichs wurde zwischenzeitlich in Zusammenarbeit mit den Planungsbüros überarbeitet und wird in der Sitzung vorgestellt werden.

Während der Überarbeitung hat sich gezeigt, dass der Grundriss von Unterführung und Radparkhaus genügend Flächenpotential für den Einbau einer dringend am Bahnhof benötigten öffentlichen Toilette bietet. Die Verwaltung schlägt vor, das Bauprogramm um dieses Element zu erweitern. Zum einen läge die Toilette in der Unterführung genau in der Schnittstelle zwischen den verschiedenen Verkehrsträgern, zum anderen wäre eine künftige Nachnutzung des Empfangsgebäudes nicht durch den Einbau einer solchen Anlage eingeschränkt.

Eine Kostenermittlung für die Ausstattung einer Toilettenanlage liegt noch nicht vor, die Bauverwaltung geht von zusätzlichen Kosten von ca. 120.000 € aus.

Zeitplan:
Aufgrund des sehr engen Zeitrahmens bis zur Umsetzung in 2026 muss die Entwurfsplanung in den kommenden Wochen abgeschlossen werden, damit anschließend die für Anfang 2025 vorgesehene Ausschreibung der Bauleistungen vorbereitet werden kann.

Anlage: Lageplanskizze, Stand 20.06.2024

Beschlussfassung:

1. Der Planungsstand wird zur Kenntnis genommen.
2. Der Erweiterung des Bauprogramms um den Einbau einer öffentlichen Toilette wird zugestimmt.

Der Tagesordnungspunkt wurde eingebracht. Die Abstimmung erfolgt im Gemeinderat am 24.07.2024.

Meine Werkzeuge