TOP 2 - Jahresabschluss und Lagebericht des Eigenbetriebs Friedhöfe Schwäbisch Hall zum 31.12.2021 - Vorberatung - (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
< 98186375/meetingannouncement
Version vom 23. September 2022, 10:58 Uhr von Fischer.C (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 214/22

Sachvortrag:

Die Betriebsleitung hat den Jahresabschluss und den Lagebericht für das Wirtschaftsjahr 2021 aufgestellt. Nach der Prüfung durch den Fachbereich Revision kann die Feststellung des Jahresergebnisses und die Beschlussfassung durch den Gemeinderat erfolgen.

Der Eigenbetrieb Friedhöfe hatte in 2021

betriebliche Erlöse und Erträge von                          663.220,80 €
und Aufwendungen in Höhe von                            1.184.254,03
Daraus ergibt sich ein Fehlbetrag von                       521.033,23 €

Der Kostendeckungsgrad liegt 2021 bei 56,00% und ist um 0,42% höher als 2020 (55,58 %).

Begründung:

  1. Im vergangenem Geschäftsjahr 2021 gab es 462 Bestattungen (296 Urnenbestattungen, 166 Erdbestattungen). Gegenüber dem Vorjahr ist die Anzahl der Bestattungen um 134 gesunken. Dies ist auf weniger Urnenbestattungen zurückzuführen, da die Stadt den Erwerb von Verfügungsrechten zu gewerblichen Zwecken ausgeschlossen hat.

  2. Gleichzeitig sind die Erlöse/Erträge im Vergleich zum Vorjahr um 37.007,68 € höher. Dies resultiert aus Mehreinnahmen bei den Erlösen für Grabherstellung und Benutzungsgebühren der Trauerhalle und den Erlösen aus Grabeinfassungen. Die Auflösung der Grabnutzungsgebühren war gegenüber dem Vorjahr um 16.063,64 € geringer.

  3. Bei den Erlösen/Erträgen gegenüber dem Planansatz ergibt sich eine Steigerung um 68.720,80 €. Höhere Einnahmen bei den Erlösen von Grabherstellung, Träger bei Bestattungen und Grabeinfassungen sowie eine höhere Auflösung der Grabnutzungsgebühren übersteigen weit die Mindereinnahmen bei den Erlösen für die Trauerhalle. Die betrieblichen Aufwendungen übersteigen den Planansatz um 141.054,03 €. Dies resultiert weitgehend aus höheren Verrechnungsleistungen mit dem Werkhof in Höhe von rd. 160 T€. Wiederum gibt es bei der Dachsanierung des Friedhofsgebäudes ein Minus in Höhe von 70.000 €. Diese Ausgaben wurden im Investivhaushalt gebucht und belasten somit nicht den Erfolgsplan.

siehe Grafik

Auf den voraussichtlichen Jahresfehlbetrag 2021 hat die Stadt Schwäbisch Hall dem Eigenbetrieb Friedhöfe im letzten Jahr eine vorläufige Verlustabdeckung von 400.000 € gewährt.

Die Betriebsleitung beantragt auch, den Differenzbetrag von 121.033,23 € an den Eigenbetrieb Friedhöfe zu erstatten.

Nach Vorlage des Prüfergebnisses durch den Fachbereich Revision soll der Gemeinderat über den Ausgleich des Jahresfehlbetrags und die Entlastung der Betriebsleitung beraten und beschließen.

Die Betriebsleitung des Eigenbetriebs Friedhöfe gibt hiermit das vorläufige Jahresergebnis bekannt.

Anlage: Jahresabschluss und Lagebericht 2021 mit Anlagen Strukturbilanz, Anlagennachweis 2021 und Auflösung Zuweisungen, Zuschüsse und Grabnutzungsgebühren

Beschlussfassung:

Der Gemeinderat nimmt den vorläufigen Jahresabschluss 2021 des Eigenbetriebs Friedhöfe zur Kenntnis.
(ohne Abstimmung)

Meine Werkzeuge