TOP 8 - Freigabe der Ausstattung des Gymnasiums bei St. Michael mit Präsentationstechnik im Rahmen der Sanierung des Gebäudes (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
< 80283398/meetingannouncement
Version vom 22. März 2021, 10:58 Uhr von Fischer.C (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 85/21

Sachvortrag:

Im Bau- und Planungsausschuss wurde am 09.11.2020 (SV-Nr. 315/20, nichtöffentlich) die geplante Präsentationstechnik des Gymnasiums bei St. Michael vorgestellt. In der Woche zuvor, am 02.11.2020 erfolgte durch die Mitglieder des Verwaltungs- und Finanzausschusses eine Besichtigung der beiden Musterräume.

Diese umfasst folgende wesentliche Komponenten:

  • höhenverstellbarer Lehrertisch mit installierter Medientechnik

    • Touchpanel zur Steuerung der Quellen

    • Dokumentenkamerasystem

    • Externe Anschlussmöglichkeiten

    • Interaktives Stiftdisplay (24 Zoll)

  • Lautsprechersystem fest montiert

  • Touchmonitor mit Tafelsystem (interaktives Display) mit
    86 Zoll Monitor mit 4K Auflösung montiert an
    Tafelschiebesystem das bis zur Aufnahme von 86 Zoll Displays geeignet ist und mit 2 Seitenflügel versehen ist.

Auf die bisherige grüne Tafel soll verzichtet werden. Zentrales Medium wäre künftig das Display. Dieses bietet weiterhin die Möglichkeit der Nutzung der Beschreibbarkeit mit trocken abwischbaren Stiften auf die Seitenflügel.

Die Verwaltung wurde beauftragt die Kosten der geplanten Komponenten zu überprüfen und auch für das Gymnasium einen Medienentwicklungsplan auszuarbeiten.

Die Ergebnisse liegen wie folgt vor:

  • Die gewünschte Ausstattung der Schule wurde überarbeitet:

    • Am Medienpult mit der technischen Ausstattung soll festgehalten werden.

    • Die Klassenräume sollen alle wie geplant, mit interaktiven 86 Zoll Displays mit Seitenflügeln ausgerüstet werden.

    • In den großen Fachräumen sollen statt der interaktiven Displays Deckenbeamersysteme zum Einsatz kommen.
      Dort sind im Vergleich zu den Klassenräumen sehr viel breitere Tafelsysteme vorhanden, zwischen denen auch entsprechend größere Projektionsdarstellungen möglich sind. In diesen Räumen sollen dann auch die bestehenden grünen Tafeln erhalten bleiben, bzw. teilweise erneuert werden.

  • Im direkten Vergleich der Lösungen mit grüner Tafel (Pylonensystem mit 2 Klappflügeln) und Deckenbeamer zur Lösung mit Digitalboard unter Verzicht auf die grüne Tafel ist die Lösung mit Digitalboards pro Board um einige 100 € günstiger.

  • Für die Digitalausstattung ist in der ursprünglichen Kostenschätzung eine Summe von 1.099.322 € kalkuliert. Darin ist in etwa je hälftig die Ausstattung mit Deckenbeamer und Digitalboard enthalten. Nachdem sich die Schule für die Lösung mit Digitalboards in den Klassenräumen ausgesprochen halt, wurde auf dieser Basis vom Büro Fritz-Planung die Kostenschätzung überarbeitet.
    Gegenüber der ursprünglichen Planung ergibt die neue Schätzung eine Kostenreduzierung von ca. 90.000 €.

  • Durch das Büro Fritz-Planung wurden auch die Kosten für einen Erhalt der Waschbecken in den Klassenzimmern erhoben. Hier ist mit Kosten von insgesamt 168.359 € zu rechnen. Untersucht wurde auch eine Lösung in den Fluren pro Stockwerk je 2 Doppelwaschbecken zu installieren. Hierfür wäre ein Kostenaufwand von ca. 32.000 € erforderlich. Beide Varianten sind aus schulischer Sicht nicht erforderlich. Durch den Verzicht auf die grüne Tafel ist in den Klassen das Waschbecken nicht mehr erforderlich und für das Händewaschen stehen die WC-Anlagen zur Verfügung.

  • Das Gymnasium hat auch das Verfahren für den Medienentwicklungsplan durchlaufen, die Genehmigung durch das Kreismedienzentrums ist beantragt.

Mit der Realisierung des vorstehenden Konzeptes erhält das Gymnasium im Rahmen der Sanierung eine moderne, zeitgemäße IT-Ausstattung.

Der Schulleiter Herr Nagel hat dies in seiner beigefügten Stellungnahme nochmals eindrücklich formuliert.

Anlage: Stellungnahme der Schule vom 12.02.2021

Beschlussfassung:

Die vorgesehene Ausstattung des Gymnasiums bei St. Michael mit Präsentationstechnik wird zur Kenntnis genommen.

Die Verwaltung wird beauftragt die eingeschlagene Lösung weiter zu verfolgen.

(21 Ja-Stimmen, 4 Nein-Stimmen, 5 Enthaltungen)

Meine Werkzeuge