§ 123 - Arbeitsvergabe Abbruch der Gebäude Stuttgarter Straße 19 und 21 und Verwertung des Abbruchmaterials (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 7. Mai 2010, 10:23 Uhr von Ingres (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

Im Vorgriff auf den geplanten Ausbau der B 19/ Stuttgarter Straße sollen die o. g. Gebäude abgebrochen werden.

Diese Arbeiten und die Verwertung des Abbruchgutes wurden mit folgendem Ergebnis öffentlich ausgeschrieben:

B.E.A.T.-Bau, Vellberg (SonVor.- Pauschange.)311.135,76 DM
Kling, Ellenberg 320.270,20 DM
TS, Heilbronn 338.940,40 DM
B.E.A.T. Bau, Vellberg 340.236,58 DM
WUG, Riederich 356.730,16 DM
SER, Bad Rappenau 416.639,52 DM
abr Abbruch, Esslingen446.472,40 DM
Bühler, Dalkingen502.135,00 DM
Flad, Kohlstetten531.831,00 DM
Schatz, Brücken778.516,02 DM


Die Arbeitsvergabe erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Straßenbauverwaltung, da die Ausgaben von ihr erstattet werden.

Beschluss:

Vergabe der Abbrucharbeiten und der Verwertung der kontaminierten Materialien auf den Sondervorschlag an die Firma B.E.A.T.-Bau, Vellberg, zum Pauschalpreis von 311.135,76 DM.

(15 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 2 Enthaltungen)

Meine Werkzeuge