§ 117/6 - Fragestunde: Bürgerfragestunde im Gemeinderat (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
< 4890006/0/meetingminutes
Version vom 3. September 2014, 10:09 Uhr von Kitterer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

Stadtrat Kaiser erinnert an den gemeinsamen Antrag der Fraktionen SPD und Bündnis 90/ Die Grünen vom 25. März 2014:

Seit Jahren stellen unsere Fraktionen fest, dass das Interesse der Bürgerinnen und Bürger an den öffentlichen Sitzungen des Gemeinderats häufig sehr gering ist. Andererseits zeigen die Diskussionen in der Stadt eine starke Aufmerksamkeit für die kommunalpolitischen Entwicklungen und den Wunsch nach Transparenz. Die Fraktionen möchten mit der Einrichtung einer auch im Stadtleitbild geforderten Bürgerfragestunde das Interesse an der Kommunalpolitik stärken und den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt die Gelegenheit geben, durch direkte Nachfrage ihre Perspektive einzubringen.

Unser Antrag: Am Beginn jeder öffentlichen Gemeinderatssitzung können Bürgerinnen und Bürger 30 Minuten Fragen an die Verwaltung stellen. Soweit möglich, werden diese direkt beantwortet. Andernfalls erfolgt eine Antwort schriftlich oder in der nächsten Sitzung.

 

Oberbürgermeister Pelgrim gibt bekannt, dass dieser Antrag im neuen Gemeinderat abgearbeitet wird.

Meine Werkzeuge