3886853/meetingminutes/5079208/paragraph

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(automatisch generiert)
 
(Änderung am 24.01.2014 10:42, durch Sigrid Kitterer.)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{paragraph_template
 
{{paragraph_template
|paragraph-attribute-id=5079208|paragraph-attribute-mm_id=3886853|paragraph-attribute-number=1|paragraph-attribute-subnumber=|paragraph-attribute-full_number=1|paragraph-attribute-meeting_collecting_main=383/13|paragraph-attribute-title=Verkehrskonzept Innenstadt; hier: Vorstellung des Verkehrsgutachtens durch das Büro Mörgenthaler|paragraph-attribute-statement=<p>
+
|paragraph-attribute-id=5079208|paragraph-attribute-mm_id=3886853|paragraph-attribute-number=267|paragraph-attribute-subnumber=|paragraph-attribute-full_number=267|paragraph-attribute-meeting_collecting_main=383/13|paragraph-attribute-title=Verkehrskonzept Innenstadt; hier: Vorstellung des Verkehrsgutachtens durch das Büro Mörgenthaler|paragraph-attribute-statement=<p>
 
Das Verkehrskonzept Innenstadt wurde bereits mehrfach vom Gemeinderat behandelt. Zuletzt im Bau- und Planungsausschuss am 14.10.2013, [http://ratsinfo.schwaebischhall.de/index.php/3886791/meetingminutes/4756666/paragraph &sect; 230]. Entsprechend dem Ergebnis dort folgt nun die weitere Beratung zu diesem Thema. Das B&uuml;ro M&ouml;rgenthaler wird das Konzept in einem m&uuml;ndlichen Vortrag vorstellen.</p>
 
Das Verkehrskonzept Innenstadt wurde bereits mehrfach vom Gemeinderat behandelt. Zuletzt im Bau- und Planungsausschuss am 14.10.2013, [http://ratsinfo.schwaebischhall.de/index.php/3886791/meetingminutes/4756666/paragraph &sect; 230]. Entsprechend dem Ergebnis dort folgt nun die weitere Beratung zu diesem Thema. Das B&uuml;ro M&ouml;rgenthaler wird das Konzept in einem m&uuml;ndlichen Vortrag vorstellen.</p>
 
<p>
 
<p>
Zeile 24: Zeile 24:
 
<p>
 
<p>
 
Verkehrsgutachten: Bitte hier klicken <em>(derzeit nicht verf&uuml;gbar)</em></p>
 
Verkehrsgutachten: Bitte hier klicken <em>(derzeit nicht verf&uuml;gbar)</em></p>
|paragraph-attribute-resolution=|paragraph-attribute-resolution_contents=<p>
+
<p>
Die Ausf&uuml;hrungen zum Verkehrskonzept Innenstadt werden zustimmend zu Kenntnis genommen.</p>
+
&nbsp;</p>
|paragraph-attribute-comments=|paragraph-attribute-keywords=|paragraph-attribute-access=öffentlich|paragraph-template-title=Verkehrskonzept Innenstadt; hier: Vorstellung des Verkehrsgutachtens durch das Büro Mörgenthaler|paragraph-template-committee=Bau- und Planungsausschuss|paragraph-template-start_date=16.12.2013|paragraph-template-backlink=3886853/0/meetingminutes|}}
+
<p align="JUSTIFY">
 +
<u>Dr.-Ing. M&ouml;rgenthaler</u> tr&auml;gt den nun fertiggestellten Vorentwurf des Verkehrskonzepts Innenstadt anhand beiliegender Pr&auml;sentation vor.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
<u>Stadtrat Weber</u> hinterfragt das weitere Vorgehen. Er fragt dar&uuml;ber hinaus, ob der Fall &bdquo;Rampe&ldquo; einen neuen Planfall darstellt, der vom Ingenieurb&uuml;ro M&ouml;rgenthaler noch untersucht wird. Auch er ist der Ansicht, dass das City-Bus-Angebot ein Komfortangebot ist.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
<u>Dr.-Ing. M&ouml;genthaler</u> informiert, dass die Rampe kurzfristig als neuer Mini-Planfall erg&auml;nzt werden kann. Weitergehende Untersuchungen sind nicht Teil des Verkehrskonzepts.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
<u>Oberb&uuml;rgermeister Pelgrim</u> sieht die jetzt vorliegende Datensammlung als Grundlage f&uuml;r das weitere Arbeiten der Verwaltung. Die jetzt vorliegenden Grundlagen werden in die Beurteilung weiterer Ma&szlig;nahmen zur Verbesserung des Verkehrs in Schw&auml;bisch Hall (Knoten Hirschgraben/ Stuttgarter Stra&szlig;e/ Schafes Eck oder Kreisverkehr Limpurgbr&uuml;cke) mit einflie&szlig;en. Grunds&auml;tzlich kann jedoch davon ausgegangen werden, dass alle bisher vorgestellten Varianten umgesetzt werden k&ouml;nnten.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
Dies wird von <u>Dr.-Ing. M&ouml;rgenthaler</u> best&auml;tigt.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
<u>Stadtrat Dr. Pfisterer</u> m&ouml;chte zun&auml;chst die Beschilderung f&uuml;r den Lieferverkehr vereinheitlichen und Erfahrungswerte sammeln. Ein weiterer Planfall &bdquo;Rampe&ldquo; ist zu untersuchen. Vom Betrieb eines City-Bus-Verkehrs r&auml;t er ab, da dies ein Luxus-Angebot darstellt und m&ouml;glicherweise gar nicht erforderlich ist, da die Parkh&auml;user sehr zentral platziert sind.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
<u>Stadtrat Baumann</u> stellt fest, dass hier lediglich ein Verkehrsgutachten vorliegt; eine echte Konzeption fehlt noch immer. Auch fehlt die Untersuchung &uuml;ber einen Lieferverkehr von einem sich au&szlig;erhalb befindlichen Depot. S. E. ist nun die Verwaltung am Zug, um Vorschl&auml;ge zu entwickeln.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
Auch <u>Stadtr&auml;tin Herrmann</u> fehlen die neuen, innovativen Ideen.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
<u>Stadtrat Huppenbauer</u> berichtet von Erfahrungen in La Rochelle, wo die Belieferung einer historischen Innenstadt &uuml;ber Elektrozulieferfahrzeuge erfolgt. Dieses Projekt wurde von 1998 - 2002 von der EU gef&ouml;rdert.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
<u>Stadtrat Neidhardt</u> h&auml;lt den Lieferverkehr zum Haalplatz f&uuml;r den Dreh- und Angelpunkt aller &Uuml;berlegungen. Aufgrund der Gel&auml;ndetopographie erscheint ein Br&uuml;ckenmodell als die sinnvollste L&ouml;sung. Er regt au&szlig;erdem an, die bisherige Feuerwache (Salinenstra&szlig;e) in einen Sammelpunkt f&uuml;r Lieferungen in die Innenstadt umzuwandeln.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
<u>Oberb&uuml;rgermeister Pelgrim</u> fasst zusammen: Das hier vorliegende Verkehrsgutachten bietet eine aktuelle Grundlage, aus der weitere Ma&szlig;nahmen entwickelt werden k&ouml;nnen. Die bisher getroffenen Entscheidungen zur Verkehrsf&uuml;hrung in der Innenstadt sind richtig. Nach dem Weihnachtsgesch&auml;ft wird die Beschilderung zum Lieferverkehr verbessert. Der Verkehr in der Schwatzb&uuml;hlgasse ist nicht nur Lieferverkehr, sondern auch Erschlie&szlig;ungsverkehr f&uuml;r Anliegerinnen und Anlieger, der nicht an bestimmte Uhrzeiten beschr&auml;nkt werden kann. Hierf&uuml;r muss eine L&ouml;sung entwickelt werden, insbesondere im Hinblick darauf, dass die Schwatzb&uuml;hlgasse &uuml;ber kurz oder lang saniert werden muss. Das genannte Liefersystem f&uuml;r die Stadt La Rochelle mag ein neuer Ansatz sein, ist jedoch mit den hier &uuml;blichen Lieferstrukturen nicht kongruent. Zur alten Feuerwache (Salinenstra&szlig;e) ist zu sagen, dass das Land noch dieses Jahr die Grundst&uuml;cke erwerben will. Das Projekt zum Neubau der Polizei ist keinesfalls in Frage gestellt.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
<u>Dipl.-Ing. M&ouml;rgenthaler</u> bemerkt, dass die Erstellung eines Konzeptes zur Untersuchung des Lieferverkehrs in Schw&auml;bisch Hall nicht Bestandteil seines Auftrags war und eine weitere Untersuchung erforderlich w&uuml;rde.</p>
 +
<p align="JUSTIFY">
 +
Die Ausf&uuml;hrungen zur Verkehrskonzept Innenstadt werden zustimmend zur Kenntnis genommen.</p>
 +
|paragraph-attribute-resolution=|paragraph-attribute-resolution_contents=|paragraph-attribute-comments=1 A. FB 60
 +
1 A. FB 32
 +
1 A. Amt 61|paragraph-attribute-keywords=Verkehr, Innenstadt, Brücke, ÖPNV|paragraph-attribute-access=öffentlich|paragraph-template-title=Verkehrskonzept Innenstadt; hier: Vorstellung des Verkehrsgutachtens durch das Büro Mörgenthaler|paragraph-template-committee=Bau- und Planungsausschuss|paragraph-template-start_date=16.12.2013|paragraph-template-backlink=3886853/0/meetingminutes|}}
  
 
[[Category:TYP:P|5079208]]
 
[[Category:TYP:P|5079208]]
[[Category:MMID:3886853|#########1##########]]
+
[[Category:MMID:3886853|#######267##########]]
 
[[Category:SEC:PUB]]
 
[[Category:SEC:PUB]]
 +
[[Category:Index:Verkehr|Verkehrskonzept Innenstadt; hier: Vorstellung des Verkehrsgutachtens durch das Büro Mörgenthaler (16.12.2013, Bau- und Planungsausschuss)]]
 +
[[Category:Index:Innenstadt|Verkehrskonzept Innenstadt; hier: Vorstellung des Verkehrsgutachtens durch das Büro Mörgenthaler (16.12.2013, Bau- und Planungsausschuss)]]
 +
[[Category:Index:Brücke|Verkehrskonzept Innenstadt; hier: Vorstellung des Verkehrsgutachtens durch das Büro Mörgenthaler (16.12.2013, Bau- und Planungsausschuss)]]
 +
[[Category:Index:ÖPNV|Verkehrskonzept Innenstadt; hier: Vorstellung des Verkehrsgutachtens durch das Büro Mörgenthaler (16.12.2013, Bau- und Planungsausschuss)]]
 
[[Category:Startdate|2013-12-16]]
 
[[Category:Startdate|2013-12-16]]

Version vom 24. Januar 2014, 10:42 Uhr

Sachvortrag:

Das Verkehrskonzept Innenstadt wurde bereits mehrfach vom Gemeinderat behandelt. Zuletzt im Bau- und Planungsausschuss am 14.10.2013, § 230. Entsprechend dem Ergebnis dort folgt nun die weitere Beratung zu diesem Thema. Das Büro Mörgenthaler wird das Konzept in einem mündlichen Vortrag vorstellen.

Der Sitzungsvorlage ist die Zusammenfassung mit Handlungsempfehlungen (Auszug aus dem Vorabzug Verkehrskonzept Innenstadt) sowie die Übersichtstabelle der Planfälle beigefügt.

Anlage 1: Zusammenfassung, Handlungsempfehlung

Anlage 2: Abb. 27 - Prognose 4b

Anlage 3: Abb. 30 - Prognose 4e

Anlage 4: Abb. 33 -Mögliche Linienführung Citybus

Anlage 5: Tabelle 9 - Verkehrsplanerische Maßnahmen

Anlage 6: Tabelle 24 - Verkehrsplanerische Maßnahmen Planfälle

Anlage 7: Anlage 1 - Karte Radverkehrskonzept

Anlage 8: Anlage 2 - Karte Zone 30/ Verkehrsberuhigte Bereiche

Anlage 9: Anlage 3 - Karte Zone 20/ Verkehrsberuhigte Bereiche Innenstadt

Verkehrsgutachten: Bitte hier klicken (derzeit nicht verfügbar)

 

Dr.-Ing. Mörgenthaler trägt den nun fertiggestellten Vorentwurf des Verkehrskonzepts Innenstadt anhand beiliegender Präsentation vor.

Stadtrat Weber hinterfragt das weitere Vorgehen. Er fragt darüber hinaus, ob der Fall „Rampe“ einen neuen Planfall darstellt, der vom Ingenieurbüro Mörgenthaler noch untersucht wird. Auch er ist der Ansicht, dass das City-Bus-Angebot ein Komfortangebot ist.

Dr.-Ing. Mögenthaler informiert, dass die Rampe kurzfristig als neuer Mini-Planfall ergänzt werden kann. Weitergehende Untersuchungen sind nicht Teil des Verkehrskonzepts.

Oberbürgermeister Pelgrim sieht die jetzt vorliegende Datensammlung als Grundlage für das weitere Arbeiten der Verwaltung. Die jetzt vorliegenden Grundlagen werden in die Beurteilung weiterer Maßnahmen zur Verbesserung des Verkehrs in Schwäbisch Hall (Knoten Hirschgraben/ Stuttgarter Straße/ Schafes Eck oder Kreisverkehr Limpurgbrücke) mit einfließen. Grundsätzlich kann jedoch davon ausgegangen werden, dass alle bisher vorgestellten Varianten umgesetzt werden könnten.

Dies wird von Dr.-Ing. Mörgenthaler bestätigt.

Stadtrat Dr. Pfisterer möchte zunächst die Beschilderung für den Lieferverkehr vereinheitlichen und Erfahrungswerte sammeln. Ein weiterer Planfall „Rampe“ ist zu untersuchen. Vom Betrieb eines City-Bus-Verkehrs rät er ab, da dies ein Luxus-Angebot darstellt und möglicherweise gar nicht erforderlich ist, da die Parkhäuser sehr zentral platziert sind.

Stadtrat Baumann stellt fest, dass hier lediglich ein Verkehrsgutachten vorliegt; eine echte Konzeption fehlt noch immer. Auch fehlt die Untersuchung über einen Lieferverkehr von einem sich außerhalb befindlichen Depot. S. E. ist nun die Verwaltung am Zug, um Vorschläge zu entwickeln.

Auch Stadträtin Herrmann fehlen die neuen, innovativen Ideen.

Stadtrat Huppenbauer berichtet von Erfahrungen in La Rochelle, wo die Belieferung einer historischen Innenstadt über Elektrozulieferfahrzeuge erfolgt. Dieses Projekt wurde von 1998 - 2002 von der EU gefördert.

Stadtrat Neidhardt hält den Lieferverkehr zum Haalplatz für den Dreh- und Angelpunkt aller Überlegungen. Aufgrund der Geländetopographie erscheint ein Brückenmodell als die sinnvollste Lösung. Er regt außerdem an, die bisherige Feuerwache (Salinenstraße) in einen Sammelpunkt für Lieferungen in die Innenstadt umzuwandeln.

Oberbürgermeister Pelgrim fasst zusammen: Das hier vorliegende Verkehrsgutachten bietet eine aktuelle Grundlage, aus der weitere Maßnahmen entwickelt werden können. Die bisher getroffenen Entscheidungen zur Verkehrsführung in der Innenstadt sind richtig. Nach dem Weihnachtsgeschäft wird die Beschilderung zum Lieferverkehr verbessert. Der Verkehr in der Schwatzbühlgasse ist nicht nur Lieferverkehr, sondern auch Erschließungsverkehr für Anliegerinnen und Anlieger, der nicht an bestimmte Uhrzeiten beschränkt werden kann. Hierfür muss eine Lösung entwickelt werden, insbesondere im Hinblick darauf, dass die Schwatzbühlgasse über kurz oder lang saniert werden muss. Das genannte Liefersystem für die Stadt La Rochelle mag ein neuer Ansatz sein, ist jedoch mit den hier üblichen Lieferstrukturen nicht kongruent. Zur alten Feuerwache (Salinenstraße) ist zu sagen, dass das Land noch dieses Jahr die Grundstücke erwerben will. Das Projekt zum Neubau der Polizei ist keinesfalls in Frage gestellt.

Dipl.-Ing. Mörgenthaler bemerkt, dass die Erstellung eines Konzeptes zur Untersuchung des Lieferverkehrs in Schwäbisch Hall nicht Bestandteil seines Auftrags war und eine weitere Untersuchung erforderlich würde.

Die Ausführungen zur Verkehrskonzept Innenstadt werden zustimmend zur Kenntnis genommen.

Meine Werkzeuge