§ 151 - Freiwillige Feuerwehr Schwäbisch Hall; hier: Ersatzbeschaffung einer Drehleiter (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 7. Mai 2010, 22:26 Uhr von Ingres (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

Bedingt durch die anstehende Sommerpause und wegen der Fristen für die Ausschreibung erfolgt die Vorlage ohne Vorberatung im VFA.

Zur Ersatzbeschaffung steht die Drehleiter DLK 23/12 Baujahr 1981 der Freiwilligen Feuerwehr Schwäbisch Hall an.

Die Ausschreibung für das neue Fahrzeug erfolgte europaweit.

Die Erstellung des Leistungsverzeichnisses wurde in Absprache mit dem FB Revision vorgenommen. Als Zuschlagskriterien sind Preis, Qualität, Gebrauchswert, Betriebskosten sowie die Liefer- und Ausführungsfristen festgesetzt worden. Die Leistungsbeschreibung wurde in die Lose Fahrgestell, Aufbau und feuerwehrtechnische Beladung unterteilt. Eine losweise Teilnahme war für die Anbieter möglich.

Die Firmen Metz Aerials, Karlsruhe, und Iveco Magirus, Ulm, haben ein Angebot über alle drei Lose abgegeben, die Fa. Wilhelm Barth, Fellbach, ausschließlich für das Los „feuerwehrtechnische Beladung“.

Anbieter Los 1/ € Los2/ € Los 3/€ Nachlass/€ netto/€ brutto/€
Metz Aerials 70.370,00 504.285,00 21.814,00 -- 596.469,00 709.798,11
Iveco Magirus 62.649,84 412.803,36 19.669,65 15.000,00 479.625,85 570.754,76
Barth -- -- 20.594,92 -- 20.594,92 --


Bei Vergabe der Lose 1 und 2 an die Fa. Iveco Magirus gewährt diese einen Bonus von 15.000 Euro.

Die Auswertung der Zuschlagskriterien ergab, dass diese Firma das wirtschaftlichste Angebot abgegeben hat.

Die Beschaffung wurde im Ausschuss der Feuerwehr-Abteilung am 11.07.2008 besprochen. Dieser hat sich einstimmig für die Vergabe an die Firma Iveco Magirus ausgesprochen.

Für die Beschaffung zusätzlicher Ausrüstungsgegenstände, die von der Feuerwehr an den Hersteller geliefert werden, sind darüber hinaus ca. 40.000 Euro nötig. Diese Gegenstände wie z. B. Funkgeräte 2 m und 4 m, Motorsäge, Werkzeuge usw. werden im Zuge der Jahresbeschaffung ausgeschrieben.

Der Kauf der neuen Drehleiter hat keine Auswirkungen auf den Brandschutzbedarfsplan.

Bei HH-Stelle 1310.935000 stehen 700.000 Euro für die Beschaffung der Drehleiter zur Verfügung.

Beschluss:

Die Lose 1 - 3 werden einstimmig - 33 - für die Gesamtsumme von brutto 570.754,76 Euro an die Firma Iveco Magirus aus Ulm vergeben.


Meine Werkzeuge