§ 7/3 - Arbeits- und Auftragsvergaben: Neubau Wohnmobilstellplätze Auwiese, - Vorberatung - (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 10. Juli 2018, 11:42 Uhr von LoeschUser (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

Vor dem Umbau der Weilerwiese bestanden dort Wohnmobilstellplätze ohne wesentliche technischen Ausstattungen. Gemeinsam mit dem Eigenbetrieb Tourismus und dem Fachbereich Planen und Bauen wurde der Parkplatz Auwiese als neuer Standort für die Wohnmobile festgelegt. Es entstehen dort fünf Stellplätze mit 3,50 m auf 9,00 m und weitere vier Stellplätze mit 3,75 m auf 9,00 m. Für die Ver- und Entsorgung werden technische Ausrüstungen neu geschaffen. Der Parkplatz soll mit einer Beleuchtung ausgestattet werden.

Bereits im Vorfeld der Ansiedlung des Club Alpha war mit den Nachbarn abgestimmt worden, die südliche Parkplatzzufahrt mit Pollern zu schließen und im Mittelbereich eine alternative Zu- und Ausfahrt zu schaffen. Die Zufahrt auf das Gelände des Club Alpha sollte mit größtmöglichem Abstand zur Nachbarschaft angelegt werden. Auch fehlt noch eine Einzäung des Areals, die in den Baukosten für den Club Alpha bislang nicht berücksichtigt war. Diese zusätzlichen Leistungen wurden im Rahmen der Maßnahme Wohnmobilstellplätze mit ausgeschrieben.

Die Bauleistungen wurden öffentlich ausgeschrieben, der Eröffnungstermin fand am 04.04.2018 statt. Vier Bewerber hatten die Vergabeunterlagen abgeholt, ein Bieter hat ein Angebot eingereicht. Das Angebot der Fa. KTS Bauunternehmung GmbH, Heilbronn schließt mit einer Angebotssumme von 185.000,38 € ab.

Kostenfortschreibung
Die Angebotssumme liegt über den bisherigen Berechnungen, die Ursache für die geringe Beteiligung und das Preisniveau in der guten Auslastung der Baufirmen. Die aktualisierte Kostenberechnung einschließlich der Baunebenkosten schließt nach der Ausschreibung mit ca. 240.000 € ab. Die Hoffnung, die zusätzlichen Maßnahmen innerhalb des Haushaltsansatzes abbilden zu können, hat sich nicht erfüllt. Es sind zusätzliche Mittel erforderlich.

Finanzierung:
Im Finanzhaushalt 2018 standen einschließlich einer Mittelübertragung aus 2017 155.000 € zur Verfügung. Für die Gesamtfinanzierung werden 240.000 € benötigt. Aus Mitteln Produkt 54.10.100 (Straßenunterhaltung/-beleuchtung) werden 40.000 € zur Verfügung gestellt. Die fehlenden Mittel in Höhe von 45.000 € müssen überplanmäßig bereitgestellt werden.

Anlage: Lageplan

Veröffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen (nö)

Beschluss:

Der Sachvortrag wird zur Kenntnis genommen. Der Bauauftrag wird an die KTS Bauunternehmung GmbH, Heilbronn zur Auftragssumme von 185.000,38 € vergeben. Die fehlenden HH-Mittel in Höhe von 45.000 € werden ohne Deckungsmittel überplanmäßig bereitgestellt.

(einstimmig -19)

Meine Werkzeuge