28009206/meetingminutes/31119195/paragraph

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Änderung am 12.07.2018 10:54, durch Dagmar Vogt.)
(Änderung am 12.07.2018 13:13, durch .)
 
(3 dazwischenliegende Versionen von einem Benutzer werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{paragraph_template
 
{{paragraph_template
 
|paragraph-attribute-id=31119195|paragraph-attribute-mm_id=28009206|paragraph-attribute-number=82|paragraph-attribute-subnumber=|paragraph-attribute-full_number=82|paragraph-attribute-meeting_collecting_main=112/18|paragraph-attribute-title=Arbeitsvergabe: Neubau Verbindung  Geh- und Radweg am Kinderhaus Badtorweg |paragraph-attribute-statement=<p align="justify">
 
|paragraph-attribute-id=31119195|paragraph-attribute-mm_id=28009206|paragraph-attribute-number=82|paragraph-attribute-subnumber=|paragraph-attribute-full_number=82|paragraph-attribute-meeting_collecting_main=112/18|paragraph-attribute-title=Arbeitsvergabe: Neubau Verbindung  Geh- und Radweg am Kinderhaus Badtorweg |paragraph-attribute-statement=<p align="justify">
In der Sitzung des BPA am 05.12.2016 wurde die neue Fu&szlig;wegverbindung am Kinderhaus Badtorweg zur Kenntnis gebracht. Der Kostenrahmen wurde mit brutto 195.000 &euro; gesch&auml;tzt. Das Ing.-B&uuml;ro IPE Eissing wurde mit der Planung beauftragt. Die fehlenden HH-Mittel wurden in H&ouml;he von 195.000 &euro; bereitgestellt. Die Verwaltung wurde beauftragt die Entwurfsplanung abzuschlie&szlig;en und das Vergabeverfahren einzuleiten.<br />
+
In der Sitzung des BPA am [https://ratsinfo.schwaebischhall.de/index.php/9326859/meetingminutes/15495103/paragraph 05.12.2016]wurde die neue Fu&szlig;wegverbindung am Kinderhaus Badtorweg zur Kenntnis gebracht. Der Kostenrahmen wurde mit brutto 195.000 &euro; gesch&auml;tzt. Das Ing.-B&uuml;ro IPE Eissing wurde mit der Planung beauftragt. Die fehlenden HH-Mittel wurden in H&ouml;he von 195.000 &euro; bereitgestellt. Die Verwaltung wurde beauftragt die Entwurfsplanung abzuschlie&szlig;en und das Vergabeverfahren einzuleiten.<br />
 
Im Laufe des Jahres 2017 wurde die Planung abgeschlossen und mit den verschiedenen st&auml;dtischen Abteilungen abgestimmt. Beteiligt waren der FB 50 und die Abteilung Stadtplanung.</p>
 
Im Laufe des Jahres 2017 wurde die Planung abgeschlossen und mit den verschiedenen st&auml;dtischen Abteilungen abgestimmt. Beteiligt waren der FB 50 und die Abteilung Stadtplanung.</p>
 
<p>
 
<p>
Zeile 17: Zeile 17:
 
Vom Ing.-B&uuml;ro IPE Eissing wurde die Entwurfsplanung abgeschlossen und eine Kostenermittlung vorgelegt. Die Kostenberechnung vom August 2017 lag einschlie&szlig;lich der Baunebenkosten bei 203.500 &euro;. Die Kostenberechnung lag somit 4,4 % &uuml;ber der Kostensch&auml;tzung. Die Kosten wurden auf der Grundlage des gepr&uuml;ften Angebotes mit den Baunebenkosten fortgeschrieben. Der Kostenvoranschlag einschlie&szlig;lich der Baunebenkosten schlie&szlig;t jetzt mit ca. 255.000 &euro; ab. Der Kostenanschlag liegt 30,8 % &uuml;ber der Kostensch&auml;tzung und 25,3% &uuml;ber der Kostenberechnung. Die Kosten&uuml;berschreitung liegt an der sehr guten Baukonjunktur. Die Firmen sind jetzt schon sehr gut f&uuml;r das laufende Jahr ausgelastet. Die Konsequenz bedeutet ein geringes Bieterfeld und hohe Baupreise. Trotz dieser hohen Kosten soll an der Realisierung der Bauma&szlig;nahme festgehalten werden, da der neue Weg einen Ersatz f&uuml;r die weggefallene Durchg&auml;ngigkeit der Salinenstra&szlig;e (Neubau Polizei) darstellt.</p>
 
Vom Ing.-B&uuml;ro IPE Eissing wurde die Entwurfsplanung abgeschlossen und eine Kostenermittlung vorgelegt. Die Kostenberechnung vom August 2017 lag einschlie&szlig;lich der Baunebenkosten bei 203.500 &euro;. Die Kostenberechnung lag somit 4,4 % &uuml;ber der Kostensch&auml;tzung. Die Kosten wurden auf der Grundlage des gepr&uuml;ften Angebotes mit den Baunebenkosten fortgeschrieben. Der Kostenvoranschlag einschlie&szlig;lich der Baunebenkosten schlie&szlig;t jetzt mit ca. 255.000 &euro; ab. Der Kostenanschlag liegt 30,8 % &uuml;ber der Kostensch&auml;tzung und 25,3% &uuml;ber der Kostenberechnung. Die Kosten&uuml;berschreitung liegt an der sehr guten Baukonjunktur. Die Firmen sind jetzt schon sehr gut f&uuml;r das laufende Jahr ausgelastet. Die Konsequenz bedeutet ein geringes Bieterfeld und hohe Baupreise. Trotz dieser hohen Kosten soll an der Realisierung der Bauma&szlig;nahme festgehalten werden, da der neue Weg einen Ersatz f&uuml;r die weggefallene Durchg&auml;ngigkeit der Salinenstra&szlig;e (Neubau Polizei) darstellt.</p>
 
<p>
 
<p>
Finanzierung:<br />
+
<u>Finanzierung:</u><br />
 
Die finanziellen Mittel stehen im Finanzhaushalt 2018 beim Produkt 54100100, Ma&szlig;nahme&nbsp; 17030 im Sachkonto 7872000 nur in H&ouml;he von 183.000 zur Verf&uuml;gung.</p>
 
Die finanziellen Mittel stehen im Finanzhaushalt 2018 beim Produkt 54100100, Ma&szlig;nahme&nbsp; 17030 im Sachkonto 7872000 nur in H&ouml;he von 183.000 zur Verf&uuml;gung.</p>
 
<p align="justify">
 
<p align="justify">
Zeile 24: Zeile 24:
 
Anlage:&nbsp;[[Media:112-18_Anlage_Badtorweg.pdf{{!}}Lageplan]]</p>
 
Anlage:&nbsp;[[Media:112-18_Anlage_Badtorweg.pdf{{!}}Lageplan]]</p>
 
<p align="justify">
 
<p align="justify">
[https://ratsinfo.schwaebischhall.de/index.php/28009206/meetingannouncement/31120761/agendaitem Ver&ouml;ffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen (n&ouml;)]</p>
+
[https://ratsinfo.schwaebischhall.de/index.php/28009206/meetingminutes/31120761/paragraph Ver&ouml;ffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen (n&ouml;)]</p>
<p>
+
<p align="justify">
 
<u>Stadtrat Baumann</u> berichtet, dass er einen Anruf bekommen habe, wonach die Kommunikation zwischen dem Elternbeirat des Kinderhauses und dem Fachbereich Planen und Bauen ein Thema gewesen sei. Hierzu wird um Informationen gebeten.</p>
 
<u>Stadtrat Baumann</u> berichtet, dass er einen Anruf bekommen habe, wonach die Kommunikation zwischen dem Elternbeirat des Kinderhauses und dem Fachbereich Planen und Bauen ein Thema gewesen sei. Hierzu wird um Informationen gebeten.</p>
 
<p>
 
<p>

Aktuelle Version vom 12. Juli 2018, 12:13 Uhr

Sachvortrag:

In der Sitzung des BPA am 05.12.2016wurde die neue Fußwegverbindung am Kinderhaus Badtorweg zur Kenntnis gebracht. Der Kostenrahmen wurde mit brutto 195.000 € geschätzt. Das Ing.-Büro IPE Eissing wurde mit der Planung beauftragt. Die fehlenden HH-Mittel wurden in Höhe von 195.000 € bereitgestellt. Die Verwaltung wurde beauftragt die Entwurfsplanung abzuschließen und das Vergabeverfahren einzuleiten.
Im Laufe des Jahres 2017 wurde die Planung abgeschlossen und mit den verschiedenen städtischen Abteilungen abgestimmt. Beteiligt waren der FB 50 und die Abteilung Stadtplanung.

Die Ausführungsform wurde im Frühjahr 2018 abgeschlossen und mit den Projektbeteiligten abgestimmt.

Der Bauablauf wurde auch im Hinblick auf die Baumaßnahme des Landes mit dem neuen Polizeirevier abgestimmt.

Die Vergabeunterlagen wurden zusammengestellt und eine öffentliche Ausschreibung über die Zentrale Vergabestelle organisiert.

Der Eröffnungstermin fand am 06.04.2018 statt. Vier Bewerber hatten die Vergabeunterlagen abgeholt. Zwei Bieter haben ihre Angebote eingereicht. Der wirtschaftlichste Bieter ist die Fa. KTS Bauunternehmung GmbH, Heilbronn mit einer Angebotssumme von 222.388,39 €.

Der Baubeginn wurde auf den 11.06.2018 und das Bauende auf den 20.07.2018 festgelegt

Kostenermittlung:
Vom Ing.-Büro IPE Eissing wurde die Entwurfsplanung abgeschlossen und eine Kostenermittlung vorgelegt. Die Kostenberechnung vom August 2017 lag einschließlich der Baunebenkosten bei 203.500 €. Die Kostenberechnung lag somit 4,4 % über der Kostenschätzung. Die Kosten wurden auf der Grundlage des geprüften Angebotes mit den Baunebenkosten fortgeschrieben. Der Kostenvoranschlag einschließlich der Baunebenkosten schließt jetzt mit ca. 255.000 € ab. Der Kostenanschlag liegt 30,8 % über der Kostenschätzung und 25,3% über der Kostenberechnung. Die Kostenüberschreitung liegt an der sehr guten Baukonjunktur. Die Firmen sind jetzt schon sehr gut für das laufende Jahr ausgelastet. Die Konsequenz bedeutet ein geringes Bieterfeld und hohe Baupreise. Trotz dieser hohen Kosten soll an der Realisierung der Baumaßnahme festgehalten werden, da der neue Weg einen Ersatz für die weggefallene Durchgängigkeit der Salinenstraße (Neubau Polizei) darstellt.

Finanzierung:
Die finanziellen Mittel stehen im Finanzhaushalt 2018 beim Produkt 54100100, Maßnahme  17030 im Sachkonto 7872000 nur in Höhe von 183.000 zur Verfügung.

Mit BPA-Beschluss vom 05.12.2016 wurden 195.000 € außerplanmäßig bereitgestellt. Für Voruntersuchungen, Baugrunderkundungen und Kosten für die Veröffentlichung bei der Ausschreibung wurden bereits ca. 12.000 € verbraucht. Für die Gesamtfinanzierung in Höhe von 255.000 € fehlen 60.000 €. Diese müssen überplanmäßig bereit gestellt werden.

Anlage: Lageplan

Veröffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen (nö)

Stadtrat Baumann berichtet, dass er einen Anruf bekommen habe, wonach die Kommunikation zwischen dem Elternbeirat des Kinderhauses und dem Fachbereich Planen und Bauen ein Thema gewesen sei. Hierzu wird um Informationen gebeten.

Erster Bürgermeister Klink berichtet, dass in der Planungsphase eine Abstimmung zwischen der Hausleitung und dem Fachbereich Planen und Bauen erfolgte.

Fachbereichsleiter Planen und Bauen Göttler berichtet, dass er heute mit Fr. Hornberger nochmals telefoniert habe. Es habe wohl einen Wechsel in der dortigen Hausleitung gegeben. Man habe die Maßnahme zuletzt mit dem Fachbereich Jugend, Schule & Soziales und dem Kindergarten vor Ort abgestimmt. Hier sei der Elternbeirat offensichtlich nicht hinzugezogen worden. Man habe jedoch heute einen zeitnahen Ortstermin vereinbart. Hier soll auch nochmal die Abgrenzung des Kindergartens zum Radweg besprochen werden. Dieser Punkt sei jedoch von der Maßnahme nicht berührt.

Beschluss

- Empfehlung an den Gemeinderat -

Der Sachvortrag wird zur Kenntnis genommen. Der Bauauftrag wird an die KTS Bauunternehmung GmbH, Heilbronn zur Auftragssumme von 222.388,39 € vergeben.
Die fehlenden HH-Mittel in Höhe von 60.000 € werden ohne Deckungsvorschlag überplanmäßig bereitgestellt.
(einstimmig -19)

Meine Werkzeuge