§ 98 - Genehmigung Mittelumschichtung Gymnasium St. Michael (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 2. Juli 2013, 13:39 Uhr von Kitterer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

Die Mittel der städtischen Schulen sind budgetiert. Nicht verbrauchte Mittel können angespart und für größere Maßnahmen verwendet werden.
Aus diesen angesparten Mitteln sind lt. Antrag des Gymnasiums St. Michael vom 15.03.2013 aktuell folgende Maßnahmen geplant:

  • Umbau des Fachraumes für Sprachen in einen Fachraum für Technik;

  • Umbauarbeiten zur Schaffung von zwei Arbeitsräumen für Beratungslehrer und Schulsozialarbeit im EG des Schulgebäudes
     

Gesamtaufwand für beide Maßnahmen 120.000 €.

Haushaltsmittel stehen im Rahmen des Budgets des Gymnasiums 21.10.06.01 (Ergebnishaushalt) zur Verfügung. Da es sich bei den geplanten Maßnahmen um Gebäudeaufwendungen handelt, müssen diese Ausgaben beim Produktsachkonto 21.10.06.202301-42 11 0000 gebucht werden. Die Umschichtung der Mittel aus dem Budget 21.10.06.01 auf das Produktsachkonto 21.10.06.20 2301-42 11 0000 stellt eine überplanmäßige Ausgabe dar, die aufgrund der Höhe vom Gemeinderat genehmigt werden muss.

Anlage: Antrag St. Michael

Beschluss:

Auf dem Produktsachkonto 21.10.06.20-42 11 0000 werden Mittel in Höhe von 120.000 € überplanmäßig bereitgestellt. Deckung in gleicher Höhe ist durch Einsparungen im Budget 21.10.06.01 gegeben.
(einstimmig - 37 -)

Meine Werkzeuge