§ 6/2 - Verschiedenes und Bekanntgaben: Arbeitsvergabe DIAK-Kreisverkehr; hier: Neubau Ersatzstellplätze (Auwiese) (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 17. August 2012, 07:48 Uhr von Kitterer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

In der Gemeinderatssitzung am 28.09.2011erfolgte die Arbeitsvergabe für das Kreisverkehrsbauwerk Heilbronner Straße. Dieses Bauvorhaben wurde bereits realisiert.

Inzwischen wurden die Planungen weitergeführt. Entsprechend den Zuwendungsbedingungen müssen weitere Ersatzstellplätze im Bereich der Auwiese (gegenüber Aldi) geschaffen werden. In der Parkplatzbilanz wird dies nachgewiesen: Ursprüngliche Parkplätze 349,  neue Parkplätze 348. Im Jahr 2012 werden damit 114 neue Ersatzstellplätze gebaut.

Die Leistungen wurden öffentlich ausgeschrieben. Die Fa. Leonhard Weiss GmbH & Co KG hatte beim Eröffnungstermin ein Hauptangebot mit 270.476,99 € und ein Nebenangebot mit 226.100 € vorgelegt. Alle Angebote der Bieter, einschließlich der Nebenangebote, wurden vom Planungsbüro Mörgenthaler geprüft und ein Vergabevorschlag vorgelegt. Das Nebenangebot beinhaltet einen technischen Sondervorschlag für die Bodenverbesserung und eine Pauschalierung der Leistungen. Das Planungsbüro Mörgenthaler sieht keine Einwände bei der Beauftragung des Nebenangebots. Der finanzielle Vorteil auf der Ausgabenseite beträgt 44.376,99 € brutto.

Finanzierung:
Im Haushaltsplan wurde für die Maßnahme keine Einnahme und 165.000 € Ausgaben eingestellt. Die Finanzierung mit der Einnahmedifferenz wird überplanmäßig  bereitgestellt.

Revision:
Die Revision hat das Vergabeverfahren begleitet und die Vergabeunterlagen stichprobenweise geprüft. Der Vergabevorschlag des Ingenieurbüros wurde geprüft.

Der Fachbereich Revision sieht Vergaben zu Pauschalpreisen grundsätzlich kritisch.
Im vorliegenden Fall wurde von Seiten des Ingenieurbüros und der Abteilung Tiefbau überzeugend dargelegt, dass die Risiken, z. B. Mengen, überschaubar und somit angesichts des erheblichen Preisvorteils vertretbar sind. Daher kann einer pauschalen Vergabe zugestimmt werden.

Anlage: Lageplan

Beschluss:

Der Arbeitsvergabe des Neubaus von Ersatzstellplätze zum Angebotspreis von 226.100 € an die Firma Leonhard Weiss GmbH & Co KG, 74589 Satteldorf wird zugestimmt.

Meine Werkzeuge