§ 16 - Benennung von Straßen und Wegen im Baugebiet An der Breiteich (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 25. März 2011, 07:34 Uhr von Kitterer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

Im Baugebiet „An der Breiteich“ ist die Benennung der Straßen und Wege erforderlich. Die bisher häufig geübte Praxis, die Straßen nach alten Gewannnamen zu benennen, ist dort leider nicht mehr möglich, weil alle vorkommenden Gewannnamen bereits verwendet worden sind. Da insgesamt 16 Straßenbezeichnungen benötigt werden, ist es aus Sicht der Verwaltung sinnvoll, Straßennamen einzuführen, die einem gemeinsamen Themenfeld zugeordnet werden können.

Es wird deshalb vorgeschlagen, für das Baugebiet „An der Breiteich“ die Namen bekannter deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller zu verwenden, soweit diese nicht bereits für vorhandene Straßen in der Vergangenheit Verwendung fanden. Die vorgeschlagenen Namen wurden in enger Abstimmung mit dem Stadtarchiv ausgesucht.

Die Namen der ausgewählten Schriftstellerinnen und Schriftsteller sind in einer dieser Sitzungsvorlage beigefügten Liste (einschließlich Kurzbiographien) dargestellt. Die genaue Zuordnung der einzelnen Straßenbezeichnungen ist aus einem ebenfalls beigefügten Plan ersichtlich.

Anlage 1: Übersicht Schriftstellerinnen/ Schriftsteller einschl. Kurzbiographien

Anlage 2: Lageplan Zuordnung Straßenbezeichnungen

Anlage 3: Neue Namensvorschläge/ Antrag der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen v. 22.02.11

Beschluss:

Dem Vorschlag der Verwaltung zur Namensgebung der Straßen und Wege im Baugebiet „An der Breiteich“ wird entsprechend der Sitzungsvorlage zugestimmt

Meine Werkzeuge