§ 209 - Sicherungsarbeiten am hospitalischen Gebäude Am Spitalbach 8; hier: Auftragsvergabe Zimmererarbeiten (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 3. August 2011, 06:38 Uhr von Kitterer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

Nachdem an der Stuckdecke in der Hospitalkirche erhebliche Schäden aufgetreten sind, wurde das Ingenieurbüro für Bauwesen Dipl.-Ing. Johann Grau mit der statischen Untersuchung des Gebäudes beauftragt. Die Untersuchung ergab einen Sanierungsbedarf im Bereich des Dachtragwerks. Sämtliche Verbindungen und Anschlüsse müssen überarbeitet und gesichert werden. Das Landesamt für Denkmalpflege hat für diese Maßnahmen einen Zuschuss in Höhe von 51.160,- € in Aussicht gestellt.

Die Zimmererabeiten wurden beschränkt ausgeschrieben. Die Fa. Jako Baudenkmalpflege GmbH aus 88430 Rot an der Rot war die günstigste Bieterin mit einer Angebotssumme von 222.812,63 €.

Im Hospitalhaushalt wurden für diese Maßnahme Mittel in Höhe von 250.000.- € eingestellt.

Veröffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen


Auf Nachfrage von Stadträtin Herrmann erläutert Abteilungsleiter Hochbau Koch,dass es sich bei den aufgetretenen Schäden um klassische Bauschäden handelt. Diese haben mit der Baustelle Kocherquartier nichts zu tun.

Beschluss:

Vergabe des Auftrags für die statische Sicherung des Dachtragwerks am Gebäude Am Spitalbach 8 in Höhe von 222.812,63 € an die Fa. Jako Baudenkmalpflege GmbH.
(12 Ja-Stimmen, 7 Nein-Stimmen, 2 Enthaltungen; Stadtrat Gehrke wegen Befangenheit abgetreten)

Meine Werkzeuge