§ 205 - Konzernabschluss der Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH zum 31.12.2006 (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 7. Mai 2010, 19:57 Uhr von Ingres (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:


Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Wibera AG, Stuttgart, hat den Konzerabschluss der Stadtwerke geprüft und bestätigt. Die gesetzlichen Vorschriften für die Rech­nungslegung und die sie ergänzenden Bestimmungen des Gesellschaftsvertrages sind beachtet worden, insbesondere die Prüfung der Beurteilung der Jahresabschlüsse, der in den Konzernabschluss einbezogenen Unternehmen, der Abgrenzung des Konso­lidierungskreises, der angewandten Bilanzierungs- und Konsolidierungsgrundsätze und die Würdigung der Gesamtdarstellung des Abschlusses und des Lageberichtes.

Der Konzernabschluss vermittelt ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der Kapitalgesellschaften und der Lagebericht steht im Einklang mit dem Abschluss, so dass der uneingeschränkte Bestätigungs­vermerk erteilt wurde.

Anlage: Bericht des Aufsichtsrats

Beschluss:

  1. Vom Bericht des Aufsichtsrats vom 11.10.2007 wird Kenntnis genommen.
  2. Der von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Wibera AG geprüfte Konzernabschluss zum 31.12.2006 und der geprüfte Konzernlagebericht für das Geschäftsjahr 2006, für die von der Wibera die uneingeschränkten Bestätigungsvermerke erteilt wurden, werden festgestellt.
  3. Der Gemeinderat stimmt zu, dass die Gesellschafterversammlung des Konzerns Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH ihre Zustimmung zum Konzernabschluss der Stadtwerke zum 31.12.2006 erteilt. Grundlage hierfür sind die Beschlüsse des Aufsichtsrats vom 11.10.2007.

(einstimmig - 34 -)

Meine Werkzeuge