§ 136 - Vergabe der Tief- und Straßenbauarbeiten im Zuge der Ortsentwässerung Jagstrot (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 3. August 2011, 07:55 Uhr von Kitterer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

Im Zuge der Umsetzung der Abwasserkonzeption der Stadt Schwäbisch Hall aus dem Jahre 2004 wird in diesem Jahr parallel zu den bereits laufenden Ortsentwässerungsmaßnahmen in Ramsbach und Wolpertsdorf, auch Jagstrot an die zentrale Abwasserbehandlung angeschlossen. Das Schmutzwasser vom Jagstrot wird künftig über Matheshörlebach zur Kläranlage Tüngental geleitet und dort behandelt. Die Abwasserentsorgung der Anwesen erfolgt momentan über Kleinkläranlagen und geschlossene Gruben, die nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen.

Im Zuge der Vorplanung waren verschiedene Lösungsmöglichkeiten in Kostenvergleichsrechnungen über einen Zeitraum von 50 Jahren verglichen worden. Im Ergebnis ist die gewählte Lösung günstiger als die Überleitung des Schmutzwassers nach Sulzdorf bzw. der Bau einer eigenen Kläranlage im Jagstrot.

Die Baumaßnahme wird mit Fördermitteln des Landes Baden-Württemberg in Höhe von 30 % unterstützt.
Die Tief- und Straßenbauarbeiten wurden zusammen mit dem FB Planen und Bauen, Abteilung Tiefbau (Gehwegbau und die Ergänzung der Straßenbeleuchtung) und den Stadtwerken öffentlich ausgeschrieben.

Es haben 14 Firmen die Ausschreibungsunterlagen für die Tief- und Straßenbauarbeiten angefordert. 4 Firmen haben ein Angebot abgegeben.

Nach Prüfung der Angebote hat die Firma Gebr. Eichele GmbH aus Untergröningen mit einer Bruttoangebotssumme von 351.306,80 € das günstigste Angebot für das Los des Eigenbetriebs Abwasserbeseitigung abgegeben. Die Fa. Leonard Weiss GmbH & Co. KG hat aber bei der Gesamtbetrachtung aller Lose das günstigste Angebot abgegeben. Im Sinne eines störungsfreien Ablauf der Baumassnahme wird auf eine losweise Vergabe verzichtet. Die Fa. Leonhard Weiss aus Satteldorf soll daher den Auftrag zur Durchführung der Tief – und Straßenbauarbeiten des Eigenbetriebs Abwasserbeseitigung mit einer Bruttoangebotssumme von 356.641,11€ erhalten.

Die Pumpwerksausrüstung wurde beschränkt ausgeschrieben. Der Auftrag zur Durchführung dieser Arbeiten erhält die Fa. PAR, Abwassertechnik aus Rockenberg. Der Auftragssumme beträgt 46.109,41 € brutto.

Somit beläuft sich die Gesamtsumme der Bau- und Lieferaufträge des Eigenbetriebs Abwasserbeseitigung für die Ortsentwässerung Jagstrot auf 402.750,52 €. Hinzu kommen Ingenieurhonorare und Nebenkosten. Der Planansatz wird eingehalten.

Beim Eigenbetrieb Abwasser sind insgesamt 450.000,- € für die Maßnahme in der mittelfristigen Finanzplanung für 2010/2011 vorgesehen. Um den Zuschuss in Anspruch nehmen zu können muss die Maßnahme vorgezogen werden. Dies wird dadurch kompensiert, dass für 2009 Mittel in Höhe von 600.000 € für die Erschließung des ersten Abschnitts im Gewerbepark West vorgesehen waren, die nach heutigem Stand im laufenden Jahr nicht benötigt werden.

Die Arbeiten sollen spätestens Mitte August begonnen werden, damit der Anschluss bis zum Frühjahr 2010 vollzogen werden kann.

Der FB Revision hat das Vergabeverfahren vom Beginn an begleitet. Die Bauprüfung hat aus wirtschaftlichen Gründen vorgeschlagen die Baumaßnahme getrennt nach Losen aber gemeinsam auszuschreiben. Beim Vergabeverfahren wurde der o. g. Vorschlag umgesetzt. Die zentrale Vergabestelle wurde während des Vergabeverfahrens beraten.

Veröffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen


Stadtrat Dr. Pfisterer äußert den Wunsch in diesem Zuge die Trinkwasserleitungen zu überprüfen.

Stadtplaner Neumann hat diesbezüglich sich bereits mit den Stadtwerken in Verbindung gesetzt. Die Trinkwasserleitungen werden im Zuge der Straßenbauarbeiten geprüft und ggf. instand gesetzt.

Beschluss

- Empfehlung an den Gemeinderat -

Vergabe der Aufträge für die Tief- und Straßenbauarbeiten mit einer Bruttoangebotssumme von 356.641,11€ an die Firma Leonhard Weiss GmbH & Co. KG aus Satteldorf.
(einstimmig - 18 -)

Meine Werkzeuge