§ 154 - Antrag auf Einrichtung eines bilingualen Zuges Englisch am Gymnasium bei St. Michael (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 22. November 2017, 08:14 Uhr von Kitterer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

Das Gymnasium bei St. Michael hat mit Schreiben vom 01.06.2017 mitgeteilt, dass ein bilingualer Zug Englisch, bevorzugt ab dem Schuljahr 2018/19, eingerichtet werden soll.

Die Gesamtlehrerkonferenz und die Schulkonferenz befürworten eine Antragstellung.
Ein Antrag auf Einführung ab dem Schuljahr 2018/19 muss im Oktober 2017 beim Regierungspräsidium Stuttgart durch den Schulträger gestellt werden.

Der Schulleiter des Gymnasium bei St. Michael, Herr Nagel, wird in der Sitzung des VFA am 26.06.2017 die Beschlüsse der Schulgremien vorstellen.

Die Verwaltung begrüßt die Einrichtung eines bilingualen Zuges als weiteres Bildungsangebot in Schwäbisch Hall und der Region und befürwortet eine Antragstellung auf Einführung eines bilingualen Zuges Englisch am Gymnasium bei St. Michael beim Regierungspräsidium Stuttgart zum Schuljahr 2018/19.

Anlage: Antrag vom 01.06.2017

 

Stadtrat Dr. Graf v. Westerholt kündigt eine Zustimmung seiner Fraktion an. Es wird nach den Kosten gefragt.

Fachbereichsleiter Jugend, Schule & Soziales Blinzinger wirft ein, dass es sich um eine staatliche Aufgabe handelt. Die Finanzierung erfolge durch das Land.

Beschluss:

Dem Antrag des Gymnasiums St. Michael zur Einrichtung des bilingualen Zuges Englisch zum Schuljahr 2018/19 als weiteres Bildungsangebot in Schwäbisch Hall und der Region wird zugestimmt.
(einstimmig -30)

Meine Werkzeuge