§ 114 - Auftragsvergabe zur Entsorgung des Klärschlamms der Kläranlage Vogelholz (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 26. Oktober 2007, 18:39 Uhr von Ingres (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

In der Kläranlage Vogelholz fallen jährlich rund 4.300 Mg Klärschlamm an, der entsorgt werden muss.

Der städtische Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung hatte mit der Firma Rekuland aus Weingarten für die Zeit vom 01.07.2002 bis 30.06.2004 einen Vertrag über die Annahme und ordnungsgemäße Verwertung des Klärschlamms in Rekultivierungsmaßnahmen geschlossen. Der Nettopreis dieser Firma unter Berücksichtigung der LKW-Maut betrug 42,73 € / Mg.

Die Entsorgung wurde auf der Grundlage der VOL (Verdingungsordnung für Leistungen) erneut für zwei Jahre europaweit ausgeschrieben. 26 Firmen haben die Ausschreibungsunterlagen angefordert. Davon gaben 12 ihre Angebote ab.

Sämtliche Anbieter sehen eine Kompostierung des Klärschlamms vor. Bei 11 Firmen würde der Schlamm anschließend zur Rekultivierung eingesetzt, ein Bieter will den kompostierten Klärschlamm landwirtschaftlich verwerten.

Günstigster Bieter ist die Fa. REMONDIS Aqua, Niederlassung West, in Essen. Deren Angebotspreis von 41,71 €/Mg netto liegt noch unter dem Preis des auslaufenden Vertrages. Die Brutto-Angebotssummen für die Jahre 2006 - 2008 sind der folgenden Tabelle zu entnehmen:

RangBieterAuftragssumme (brutto)
1REMONDIS Aqua416.098,96 €
2A426.474,00 €
3B440.440,40 €
4C446.924,80 €
5D453.908,00 €
6E458.896,00 €
7F463.385,20 €
8G477.850,40 €
9H484.833,60 €
10I486.828,80 €
11J487.826,40 €
12K528.728,00 €
B e s c h l u s s:

Der Gemeinderat stimmt der Vergabe der Verwertung des Klärschlamms der Kläranlage Vogelholz für die Zeit vom 01.07.2006 bis zum 30.06.2008 an die Firma REMONDIS AQUA aus Essen zum Angebotspreis von 416.098,96 € brutto zu.

(einstimmig- 34 -)

Meine Werkzeuge