§ 86 - Weiterführung des Ganztagesbetriebs mit integrierter Schulsozialarbeit an der Hauptschule Schenkensee und der Thomas Schweicker Hauptschule im SZW (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 7. Mai 2010, 17:45 Uhr von Ingres (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

Mit Beginn des Schuljahres 2000/2001 wurde an den o. g. Hauptschulen der Ganztagesbetrieb mit integrierter Schulsozialarbeit eingeführt.

Beide Schulen wurden in das Förderprogramm der Landesregierung für Hauptschulen aufgenommen, die unter besonders schwierigen pädagogischen und sozialen Bedingungen arbeiten.

Der Ganztagesbetrieb mit integrierter Schulsozialarbeit wurde zunächst befristet für drei Jahre eingeführt.

Mit Beschluss des Gemeinderats vom 23.07.2003 wurde einer Verlängerung bis Schuljahresende 2005/2006 zugestimmt.

Die Befristung hing mit der Gewährung von Zuschüssen für die beiden Stellen der Schulsozialarbeiterinnen zusammen. Die Finanzierung erfolgte aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, je einem Zuschuss des Landes und des Landkreises und Eigenmitteln der Stadt. Veranschlagt sind die Kosten für die Schulsozialarbeit im Hospitalhaushalt.

Das Land Baden-Württemberg hat sich aus der Förderung der Schulsozialarbeit mit Ablauf des Schuljahres 2005 zurückgezogen (€ 7.500 für eine Vollzeitstelle im Jahr).

Ab dem Schuljahr 2006/2007 hat die Stadt wiederum Anträge auf Förderung aus dem Europäischen Sozialfonds und durch den Landkreis gestellt. Es wird damit gerechnet, dass aus dem EU-Fonds ein Förderbeitrag von 56.810 € und vom Landkreis von 29.200 € gewährt wird. Im Doppelhaushalt der Stadt sind 29.000 € für die Schulsozialarbeit als Zuschuss für die Hospitalstiftung eingestellt. Die Gesamteinnahmen im Etat der Stiftung für die Schulsozialarbeit belaufen sich dann auf 115.010 € bei Gesamtausgaben von 118.748 € im Jahr.

Das Defizit in Höhe von 3.738 € ist im Haushaltsplan des Hospitals eingestellt.

Die Verwaltung befürwortet die Weiterführung des Ganztagesbetriebs mit integrierter Schulsozialarbeit an beiden Hauptschulen. Das erfolgreiche Projekt soll unter der Voraussetzung weiterer Mittelbewilligungen aus dem Europäischen Sozialfonds und durch den Landkreis Schwäbisch Hall um weitere drei Jahre bis zum Schuljahresende 2008/2009 verlängert werden.

B e s c h l u s s:

Die Weiterführung der Schulsozialarbeit an den oben genannten Hauptschulen bis Ende des Schuljahres 2008/09 wird befürwortet, sofern die Förderungen aus Mitteln des Europäsischen Sozialfonds und des Landkreises erhalten bleiben.

(einstimmig - 32 -)

Meine Werkzeuge