§ 138 - Besetzung der Stelle des Ersten Beigeordneten der Stadt Schwäbisch Hall; a) Vorstellung des Bewerbers; b) Wahl (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Version vom 8. Dezember 2010, 14:48 Uhr von Kitterer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sachvortrag:

siehe auch POA vom 19.09.05

Baubürgermeister Stadel stellt sich dem Gemeinderat in einer ca. 15-minütigen Rede vor, wobei er kurz auf seine Aufgaben und Tätigkeiten in den vergangenen sieben Jahren eingeht.

Das Hauptaugenmerk seiner Vorstellungsrede legt er jedoch auf die wichtigen und schwierigen Aufgaben der Gegenwart und Zukunft, wobei die wichtigste strategische Herausforderung die Siedlungsentwicklung bleibe.

Schwäbisch Hall wolle seine Stellung als Mittelzentrum durch Bevölkerungswachstum weiter ausbauen und müsse es auch, um den in guten Zeiten erworbene Standard langfristig erhalten zu können.


In der anschließenden geheimen Wahl wird Herr Stadel mit 23 Ja-Stimmen bei 6 Stimmenthaltungen zum Ersten Beigeordneten der Stadt Schwäbisch Hall gewählt.

Bürgermeister Stadel teilt mit, dass er die Wahl annimmt und bedankt sich für das Vertrauen beim Gemeinderat.

Meine Werkzeuge