TOP 1 - Bericht Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 299/21

Sachvortrag:

In Schwäbisch Hall leben Menschen aus über 120 Ländern bunt, friedlich und weltoffen zusammen. Der Ausländeranteil beträgt rund 14%. Der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund ist deutlich höher. In einzelnen KiTas und Schulen beträgt er bis zu 70%.

Gemeinsam mit den Gemeinden Michelbach, Michelfeld und Rosengarten hat sich die Stadt erfolgreich beim Landesförderprogramm „Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“ (IBEZ) beworben. Die Teilnahme am Programm bot eine einmalige Chance, um das vielfältige bürgerschaftliche Engagement in den verschiedenen Initiativen und Vereinen zu stärken, gemeinsam neue Formate der Zusammenarbeit zu entwickeln und ein abgestimmtes Gesamtkonzept und Handlungsprogramm in einem breit angelegten Beteiligungsverfahren zu erarbeiten (VFA 14.06.2021, § 139, öffentlich: Tätigkeitsbericht Integrationsbeauftragte)).

Seit Mitte 2020 läuft der Beteiligungsprozess mit fachlicher Begleitung und Unterstützung der Führungsakademie Baden-Württemberg. Insgesamt sind ca. 50 Akteurinnen und Akteure aus dem Integrationsbereich in Schwäbisch Hall an dem Prozess beteiligt. Im Dezember 2021 endet die Förderung durch IBEZ.

Frau Rieber und Herr Fuchs von der Führungsakademie Baden-Württemberg werden in der Sitzung den Projektverlauf und die Ergebnisse vorstellen.

Anlage: Präsentation

Beschlussfassung:

Der Bericht Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft wird, wie im Sachvortrag dargestellt, zur Kenntnis genommen.
(ohne Abstimmung)

Meine Werkzeuge