TOP 10.2 - Arbeits- und Auftragsvergaben: Neubau Regenwasserkanal in geschlossener Bauweise, Wackershofen (Tischvorlage) (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 76/21

Sachvortrag:

In Wackershofen werden im Zuge der Errichtung eines Nahwärmenetzes und der Straßenbauarbeiten die Ver- und Entsorgungsleitungen neu geordnet. Hier wird vom Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung das vorhandene Mischsystem in ein Trennsystem mit separatem Schmutz- und Regenwasserkanal umgebaut.

Im Zuge der Leitungsbauarbeiten muss die Anbindung des neuen Regenwasserkanals von der Dorfstraße aus an die Vorflut am Grundbach über Privatgrund und mittels Unterquerung der Bahnstrecke Schwäbisch Hall - Öhringen in geschlossener Bauweise erfolgen.

Für die geschlossene Bauweise ist ein Vortrieb im steuerbaren, unbemannten Microtunneling-Verfahren mit Spülförderung vorgesehen. Vorteil des Verfahrens ist, dass hier das private Grundstück nur minimal in Anspruch genommen werden muss, sowie der Bau unter der Bahnstrecke ohne Sperrung des Bahnbetriebs erfolgen kann. Die Strecke selbst beträgt ca. 200 m, das zu verlegende Kanalrohr hat einen Innendurchmesser von 700 mm und ist aus Stahlbeton gefertigt.

Die Arbeiten wurden am 18.02.2021 beschränkt ausgeschrieben. Hierzu wurden fünf Firmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Zur Submission am 12.03.2021 gingen drei Hauptangebote und ein Nebenangebot ein.

Die Firma Peter+Partner Rohrvortrieb Spezialtiefbau GmbH aus Reutlingen gab hier zum Preis von 816.955,46 € das wirtschaftlichste Angebot ab.

Anlagen:
Anlage 1: Übersichtskarte Regenwasserkanal ohne Maßstab, Büro ISTW
Anlage 2: Übersichtslageplan Regenwasserkanal M 1:1.000. Büro ISTW

Veröffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen (nö)

Beschlussfassung:

Die Vergabe erfolgt an die Firma Peter+Partner Rohrvortrieb Spezialtiefbau GmbH aus Reutlingen zum Preis von 816.955,46 € (brutto).
(einstimmig - 27)

Meine Werkzeuge