TOP 11 - Auftragsvergaben für den 1. BA und 2. BA Sanierung des Gymnasiums bei St. Michael; hier: Bereitstellung einer überplanmäßigen Verpflichtungsermächtigung (VE) - Vorberatung - (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 240/21

Sachvortrag:

Für die Sanierung des Gymnasium bei St. Michael werden Gewerke für Bauabschnitt 1 und Bauabschnitt 2 gemeinsam ausgeschrieben, um die momentanen Marktpreise zu sichern und einer Preissteigerung entgegenzuwirken. Aufgrund des aktuellen Baufortschrittes sollen nun weitere Gewerke schnellstmöglich ausgeschrieben und auf den Markt gebracht werden. Hierzu muss zwingend überplanmäßige Verpflichtungsermächtigung (VE) bereitgestellt werden.

Auf der Maßnahme 18010 werden überplanmäßige Mittel in Form einer VE in Höhe von ca. 3 Mio. € benötigt. Es erfolgt kein Mittelabfluss im Jahr 2021. Im Rahmen der Gesamtkosten für diese Maßnahme kommt es zu keiner Veränderung der Gesamtausgaben.

Die Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von

- 1.000.000,00 € SZW Maßnahme 14004
- 1.000.000,00 € Kita Elisabethenstraße Maßnahme 19019
-    900.000,00 € Kita Bibersfeld Maßnahme 20018

sollen auf die Maßnahme 18010 übertragen werden.

Beschlussfassung:

Dem Antrag wird entsprochen.
Die überplanmäßige VE in Höhe von 2.900.000,00 Mio. € wird bewilligt und auf der Maßnahme 18010 bereitgestellt.
(einstimmig - 13)

Meine Werkzeuge