TOP 24.1 - Auftragsvergaben: Auftragsvergaben für den 1. BA und 2. BA Sanierung Gymnasium bei St. Michael; hier: Ingenieurvertrag Laborausstattung (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 241/21

Sachvortrag:

Für die Sanierung des Gymnasium bei St. Michael wurden die Planungsleistungen für die Objektplanung und für die Haustechnik in den Bereichen HLS und Elektro mit einem VgV-Verfahren vergeben (Vergabebeschluss Gemeinderat vom 14.11.2018, § 256, öffentlich). Eng verknüpft mit diesen haustechnischen Gewerken ist die Planung der Labore für den naturwissenschaftlichen Bereich. Die fachspezifische Ausführungsleistung hierfür beläuft sich auf Kosten in Höhe von ca. 600.000 €.

Aufgrund der Verzahnung mit den anderen haustechnischen Gewerken soll die Planungsleistung für diesen Teilbereich auch an das im VgV-Verfahren erfolgreiche Büro Fritz-Planung vergeben werden. Es entfallen hier dann Grundleistungen und Einarbeitungsprobleme und -zeiten, so dass dies nicht nur in technischer, sondern auch in wirtschaftlicher und ablauftechnischer Hinsicht die beste Lösung darstellt. Das Angebot der Firma Fritz-Planung beläuft sich auf 144.719,84 € brutto, und entspricht damit den Tabellenwerten der HOAI und kann somit sowohl als wirtschaftlich und als auch als marktüblich und angemessen betrachtet werden.

Da aufgrund der momentanen Lieferengpässe für die Laborausstattung von sehr langen Lieferzeiten ausgegangen werden muss (bis zu 12 Monaten), soll die Leistung noch in diesem Jahr ausgeschrieben und vergeben werden.

Beschlussfassung:

Dem Antrag wird entsprochen.
Der Ingenieurauftrag Laborausstattung wird an die Firma Fritz-Planung GmbH aus Aalen, zum Angebotspreis in Höhe von 144.719,84 € (brutto) vergeben.
(einstimmig - 31)

Meine Werkzeuge