TOP 8 - Vergabe Klärschlammentsorgung 2020 - 2023 (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 369/19

Sachvortrag:

Auf der Kläranlage Vogelholz fallen jährlich ca. 5.500 t mechanisch entwässerter Klärschlamm (MEKS) an, der entsorgt werden muss.
Hierzu fand im Juli 2019 eine erste europaweite Ausschreibung statt, zur der jedoch keine Angebote eingingen. Darauf wurden Ende Oktober die Leistungen ein zweites mal ausgeschrieben. Hier gingen zur Submission am 3. Dezember 2019 zwei wertbare Angebote ein. Die Angebote beinhalten sowohl den Transport als auch die thermische Verwertung des Klärschlammes. Mit den Änderungen in der Klärschlammverordnung 2017 sowie der Düngemittelverordnung 2019 wurden die Anforderungen an die Verwertung erhöht, was zur Folge hat, dass die Kapazitäten in der Verbrennung stark ausgelastet sind. Dies ist wohl einer der Gründe auf die geringe Teilnehmerzahl bzw. das Scheitern der ersten Ausschreibung.

Die Firma REKO aus Sachsenheim, die auch in den letzten Jahren mit der Entsorgung beauftragt war, gab das wirtschaftlich günstigste Angebote zu einem Preis von 2.846.551,40 € (brutto) ab. Mit einem Einheitspreis von ca. 129 €/t MEKS liegt das Angebot im Rahmen der derzeitigen Marktpreise von 120 - 150 €/t MEKS.

Veröffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen (nö)

Beschlussfassung:

Die Vergabe der Klärschlammentsorgung für die Jahre 2020 - 2023 erfolgt an die Firma REKO aus 74343 Sachsenheim.
(27 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 3 Enthaltungen)

Meine Werkzeuge