TOP 6.3 - Arbeitsvergaben: Ingenieurleistungen Entwässerung Bahnhofsareal Kreuzung Bahntrasse - Lindach (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 314/20

Sachvortrag:

Das Bahnhofsareal wird nach Fertigstellung im Trennsystem entwässert. Im Abflußbereich des Gebiets westlich der Bahntrasse werden die getrennt geführten Regen- und Schmutzwasserleitungen jedoch auf den bestehenden Mischwasserkanal aufgebunden, da hier keine direkte Verbindung zur Vorflut gegeben ist.

Da die Planungen für die Rad- und Fußgängerunterführung und die damit verbundenen Verhandlungen mit der Deutschen Bahn weiter fortgeschritten sind, hat sich der Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung entschieden den unter der Bahntrasse liegenden Mischwasserkanal (Tiefe bis zu 10 m) aufzugeben und durch einen neuen Regen- und Schmutzwasserkanal zu ersetzen. Östlich der Bahntrasse soll dann, von der Kreuzung Steinbacher Straße / Bahnhofstraße, ein Regenwasserkanal bis in den Lindach, Höhe Schafstall, gebaut werden um hier das anfallende Niederschlagswasser in die Vorflut leiten zu können.

Für die Planungen soll das mit den Entwässerungsanlagen des Bahnhofsareals betraute Ingenieurbüro BIT aus Heilbronn beauftragt werden. Hier liegt ein Honorarvorschlag für die Leistungsphasen 1-9 in Höhe von 137.171,04 € (brutto) vor.

Beschlussfassung:

Die Vergabe der Planungsleistungen erfolgt an das Büro BIT aus Heilbronn.
(16 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung)

Meine Werkzeuge