TOP 9.4 - Haushaltsrelevante Beschlüsse: 1. Auftragsvergabe Unterhaltsreinigung Schulen und Sporthallen Schulen Ost 2. Mittelumschichtung/Bereitstellung überplanmäßiger Mittel 2020 und 2021 (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 208/20

Sachvortrag:

Im Zusammenhang mit der Generalsanierung des Gymnasiums bei St. Michael wurden alle Reinigungsverträge der Schulen und Sporthallen der Schulen Ost zum Ende des laufenden Schuljahres gekündigt und aufgrund des voraussichtlichen Auftragsvolumens europaweit ausgeschrieben.

Auch die Teile des Gymnasiums bei St. Michael, die bisher noch mit städtischen Kräften gereinigt werden, sollen zum 01.12.2020 in die Fremdreinigung übergehen. Die betroffenen Mitarbeiter gehen in Rente bzw. werden in andere Objekte umgesetzt.

Bedingt durch den Lockdown ab Mitte März 2020 mussten die Besichtigungstermine der interessierten Firmen und damit der Submissionstermin leider nach hinten verschoben werden, so dass erst jetzt die Auswertung der eingegangenen Angebote abgeschlossen werden konnte.

Es wurden folgende Lose gebildet:

Los 1: Durchführung der laufenden Unterhaltsreinigung für:

  • Gymnasium bei St. Michael

  • Gemeinschaftsschule Schenkensee

  • Realschule Schenkensee

  • Schülerhaus

  • Aula SZO

Los 2: Durchführung der laufenden Unterhaltsreinigung für:

  • Sporthalle Schenkensee I

  • Sporthalle Schenkensee II

Los 3: Durchführung der laufenden Unterhaltsreinigung für:

  • Interimsgebäude In den Herrenäckern 9

Los 4: Durchführung der jährlichen Glasreinigung für:

  • die Gebäude Los 1 und Los 2

Los 5: Durchführung der jährlichen Glasreinigung für:

  • das Interimsgebäude In den Herrenäckern 9

Der Eröffnungstermin fand am 03.06.2020 statt. Insgesamt sind je nach Los bis zu 18 Angebote eingegangen.

Die Angebote wurden vom beauftragten Büro Schwarzer geprüft und entsprechend den Wertungskriterien bewertet.

 

Danach ist für

Los 1 Unterhaltsreinigung Schulen, Schülerhaus und Aulagebäude

die Fa. Götz aus Regensburg mit einem jährlichen Gesamtpreis von 377.497,72 € der wirtschaftlichste Bieter

Los 2 Unterhaltsreinigung Sporthallen

die Fa. Kramer aus Heilbronn mit einem jährlichen Gesamtpreis von 87.655,31 € der wirtschaftlichste Bieter

Los 3 Unterhaltsreinigung Interimsgebäude

die Fa. Kramer aus Heilbronn mit einem jährlichen Gesamtpreis von 56.958,71 € der wirtschaftlichste Bieter

Los 4 Fensterreinigung Alle Gebäude ohne Interimsgebäude

die Fa. Piepenbrock aus Esslingen mit einem jährlichen Gesamtpreis von 13.920,40 € der wirtschaftlichste Bieter

Los 5 Fensterreinigung Interimsgebäude

die Fa. Wackler aus München mit einem jährlichen Gesamtpreis von 392,71 € der wirtschaftlichste Bieter

Der Vertragsbeginn ist für die Lose 1, 2 und 4 der 15.08.2020 (Start der Grundreinigung).
Das Vertragsende ist für diese Lose der 31.07.2025 (Laufzeit 5 Jahre).

Für die Lose 3 und 5 ist der Vertragsbeginn der 01.12.2020.
Der Vertrag endet für diese Lose mit dem Ende der Nutzung des Interimsgebäudes, voraussichtlich zum 31.10.2022.

Nach dem Ausschreibungsergebnis verteuert sich die Fremdreinigung der Gebäude der Schulen Ost um Brutto ca. 140.400 € pro Jahr. Durch die Verlagerung der bisherigen Eigenreinigung, die noch in Teilen des Gymnasiums bei St. Michael bis Ende November 2020 stattfindet, können rund 80.400 € kompensiert werden durch wegfallende Personalkosten.

Weitgehend kompensiert werden auch die Kosten der Unterhaltsreinigung für die Zeit der Nutzung des Interimsgebäudes In den Herrenäckern 9, die entsprechenden Räume im Gymnasium bei St. Michael saniert werden und für diese Zeit die Unterhaltsreinigung nicht anfällt.

Die tatsächlichen Mehrkosten für die Unterhaltsreinigung betragen damit rund 60.000 € pro Jahr.

Veröffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen (nö)

Beschlussfassung:

  1. Vergaben:
    Die Lose werden an die jeweils wirtschaftlichsten Bieter, wie vorstehend, beschrieben vergeben.
     
  2. Bereitstellung von überplanmäßigen Mitteln mit Deckung:
    Durch den Wegfall der Eigenreinigung werden Personalkosten von ca. 80.400 € eingespart. Diese Summe wird für 2021 beim Budget Bewirtschaftungskosten überplanmäßig bereitgestellt. Die Deckung erfolgt durch das Budget Personalkosten.
     
  3. Bereitstellung von überplanmäßigen Mitteln ohne Deckung:
    Durch die Neuausschreibung steigen die Jahreskosten von bisher rd. 419.000 € (Fremdreinigung 338.600 € + Kosten für Eigenreinigung 80.400 €) auf rund 479.000 € = + 60.000 € Mehrkosten. Die Mehrkosten sind in den bisherigen Haushaltsansätzen nicht eingeplant.
    Für das Jahr 2020 werden daher 5/12 der Jahressumme = 25.000 € überplanmäßig bereitgestellt.
    Für das Jahr 2021 werden die gesamten Mehrkosten von 60.000 € überplanmäßig bereitgestellt.

         (18 Ja-Stimmen, 9 Nein-Stimmen, 6 Enthaltungen)

 

Meine Werkzeuge