TOP 7 - Sanierung und Umnutzung Am Säumarkt 6, hier: Nachfinanzierung - Vorberatung - (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 190/20

Sachvortrag:

Das Gebäude Am Säumarkt 6 soll saniert und umgebaut werden, da hier das Baurechtsamt mit dem Gutachterausschuss neue Büroräume bekommen soll. Der Fachbereich 63 ist bislang im Dachgeschoss der Gymnasiumstraße 4 untergebracht. Diese Räume sind nicht barrierefrei zugänglich und die Bürokapazitäten sind erschöpft (Ausweitung des Gutachterausschusses auf die Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft). Des Weiteren ergeben sich durch den Auszug dringend notwendige Entwicklungsmöglichkeiten für den Fachbereich Planen und Bauen.

Das Gebäude Am Säumarkt 6 hat durch den Rückwärtigen Anbau einen ebenerdigen Zugang Richtung Langer Graben, der hier die Barrierefreiheit ermöglicht. Es wird hier auch ein entsprechender Sanitärraum eingebaut. Auf dieser Etage, die vom Säumarkt aus betrachtet, das 2. Obergeschoss ist, befinden sich die Büroräume und der Besprechungsraum. Im Geschoss darunter ist das Büro und der Zugang zum Archiv.

Im Zuge der Planung hat sich ergeben, dass darüber hinaus hier Büros als Reserve bereitgestellt werden können (Fachbereichsleitung EDV). Auch hat sich gezeigt, dass einige grundlegende Arbeiten in dem Zuge der Umnutzung gleichzeitig mit ausgeführt werden sollten: Anschluss an die Fernwärme, Reparaturen an Grundleitungen, Streichen aller Fenster, Rückbau Gips-Styropor Platten (wegen Schimmel dahinter) und ähnliche Positionen mehr.

Der geplante Baubeginn ist im Oktober 2020, der Umzug könnte damit im März 2021 erfolgen.

Finanzierung:

Die Gesamtkosten belaufen sich nach der Kostenberechnung auf 769.000 €. Bei der Maßnahme 20037 Am Säumarkt 6 stehen 450.000 € zur Verfügung, der Fehlbetrag muss überplanmäßig zur Verfügung gestellt werden.

Beschlussfassung:

1. Mit der vorgestellten Sanierung und Umnutzung des Gebäudes Am Säumarkt 6 besteht Einverständnis. Die zusätzlich benötigten Mittel in Höhe von 320.000 € werden überplanmäßig zur Verfügung
    gestellt. Die Deckung erfolgt von der Haushaltsstelle: Produkt 57100000, Konto 78150000, Maßnahme 18038 "Investitionszuschuss für die Ausstattung der Veranstaltungsräume im Karl-Kurz-Areal“.

2. Die Verwaltung wird beauftragt, eine Zuschussmöglichkeit im Rahmen der Städtebauförderung zu prüfen.

(15 Ja-Stimmen, 2 Enthaltungen)

Meine Werkzeuge