TOP 5 - Auftragsvergabe: hier: Lieferung vollelektrische Kehrmaschine - Vorberatung - (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 176/20

Sachvortrag:

Die Nutzungsdauer der vom Werkhof zur Stadtreinigung eingesetzten Kehrmaschine MFH 2500 (EZ: 01.07.2005) ist nach 15 Jahren Reinigungsleistung und mit über 12.853 Betriebsstunden ausgelastet und daraus resultierend technisch abgelaufen. Die hydraulischen Komponenten, wie z. B. Pumpen, Ölmotoren, Steuerblöcke und Ventile etc. führen immer häufiger zu Ausfallzeiten, die eine regelmäßige Betriebsnutzung zur Aufgabenerfüllung nicht mehr sicherstellen. Aus wirtschaftlichen Aspekten und zur Gewährleistung der Zuverlässigkeit soll für das Nutzfahrzeug in 2020 Ersatz beschafft werden.

Die Stadtbetriebe Schwäbisch Hall, Eigenbetrieb Werkhof, haben daher im öffentlichen Vergabeverfahren die Ersatzbeschaffung einer vollelektrischen Kehrmaschine mit emissionsfreiem Elektrofahrantrieb ausgeschrieben. Das wirtschaftlichste Gesamtangebot wurde von der Fa. Küpper-Weisser GmbH aus 78199 Bräunlingen zum Angebotspreis von 229.713,98 € (brutto) mit einer Lieferzeit von bis zu 4 Monaten unterbreitet. Dabei handelt es sich um eine mit Knicklenkung wendige Kompakt-Kehrmaschine Fabrikat Boschung, Typ Urban-Sweeper S2.0 mit elektrischem Fahrantrieb und Energierückgewinnung. Die Batterieladung (Typ Li-ion) mit Schnellladevorrichtung ermöglicht eine autonome Einsatzdauer von mindestens 8 Stunden Tagesarbeitszeit bei Fahrleistungen von bis zu 18 km/h im Arbeitsmodus und einer Transportgeschwindigkeit von 40 km/h. Das Dienstleistungsfahrzeug verfügt über einen Kehrgutbehälter aus Aluminium mit 2 m³ Ladevolumen und Hinterkippung. Die Kehrgutaufnahme erfolgt über einen 1,15 m breiten Saugmund, einschl. selbstreinigendem Hochleistungs-Sauggebläse und Doppelteller-Frontbesensystem in Gesamtbreite bis 2,30 m. Das Wassermanagement-System verfügt über einen 190 Liter Frischwassertank mit Wasserrückgewinnungstechnik.

Der erforderliche Finanzbedarf ist im Wirtschaftsplan 2020/2021 des Eigenbetriebes Werkhof mit 250.000,- € berücksichtigt. Darüber hinaus wurden Fördermittel aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“ erfolgreich beantragt und vom Projektträger Jülich (PTJ) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in Höhe von 77.341,- € unter Einhaltung der Vergabemodalitäten mit Fristen bewilligt.     

Veröffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen (nö)

 

Beschlussfassung:

Die Vergabe mit Auftragserteilung zur Lieferung einer vollelektrischen Kehrmaschine des Herstellers Boschung an die Fa. Küpper-Weisser aus Bräunlingen zum Angebotspreis von 229.713,98 € wird hiermit vorgeschlagen. 
(einstimmig - 17)

Meine Werkzeuge