TOP 4.3 - Arbeitsvergabe: Neuverlegung von Leitungen in der Altenhausener Straße, Tüngental; hier: Regenwasserkanal und Druckleitung (Tischvorlage) (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 108/20

Sachvortrag:

Im Zuge der Auflassung der Kläranlage Tüngental muss eine Druckleitung von dem neu zu errichtenden Pumpwerk auf der Anlage bis in den Solpark gebaut werden.

Das Bauvorhaben steht im Zusammenhang mit Maßnahmen der Stadtwerke und der nachfolgenden Sanierung der OD Tüngental.

Da bei einer parallelen Leitungstrasse mit den Stadtwerken der Graben teilweise gemeinsam genutzt werden kann, wurde die bisher vorgesehene Leitungstrasse für die Druckleitung außerhalb der Ortslage verworfen. Die neu gewählte Trasse ist zudem hydraulisch deutlich günstiger. Daher wurde vom Eigenbetrieb Abwasserbeseitigung beschlossen, den Bau der Teilstrecke innerorts vorzuziehen. Der Lückenschluss Tüngental - Solpark sowie das Pumpwerk auf der Kläranlage selbst sollen zu einem späteren Zeitpunkt ausgeschrieben bzw. gebaut werden.
Während der Planung wurde entschieden noch zusätzlich einen Regenwasserkanal in die Straße zu legen. Dieser soll das gesamte Oberflächenwasser in der Altenhausener Straße sammeln und in eine Regenwasserbehandlungsanlage leiten. Diese Anlage wird ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt errichtet.
Die öffentliche Ausschreibung selbst erfolgte zusammen mit den Stadtwerken Schwäbisch Hall, die diverse Versorgungsleitungen erneuern bzw. neu verlegen wollen. Die Baumaßnahme selbst ist in kleine Bauabschnitte unterteilt, so dass fast immer eine innerörtliche Umfahrung für die Anlieger gegeben sein wird. Eine Sperrung der Oststraße ist mit Rücksicht auf den ÖPNV bzw. den Schulbusverkehr nur für die Zeit der Sommerferien 2020 vorgesehen. Die Baumaßnahme soll Ende Juni 2020 beginnen und im Sommer 2021 abgeschlossen sein.
Zur Submission am 04.05.2020 gingen zwei wertbare Angebote sowie ein Nebenangebot ein. Das wirtschaftlichste Angebot reichte die Firma Schwarz aus Stachenhausen zum Preis (brutto ) von 1.483.411,68 € ein und liegt damit leicht unter der Kostenberechnung.

Der Ortschaftsrat Tüngental wird in seiner nächsten Sitzung darüber informiert.

Veröffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen (nö)

 

Beschlussfassung:

Die Vergabe der Bauarbeiten erfolgt an die Firma Schwarz GmbH aus Stachenhausen zum Preis (brutto) von 1.483.411,68 €.
(einstimmig - 33)

Meine Werkzeuge