TOP 4.2 - Arbeitsvergabe: Kläranlage Vogelholz; Umbau/Sanierung Nachklärbecken 1; hier: Gewerk 1.2 Betonsanierung, Gewerk 2.2 Ablaufrinne, Gewerk 2.3 Sanierung Räumer (Tischvorlage) (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 108/20

Sachvortrag:

Für das Nachklärbecken 1 der Kläranlage Vogelholz stehen umfangreiche Umbau- und Sanierungsmaßnahmen an. Nachdem im Bau- und Planungsausschuss vom 19.02.2020 (§ 30, öffentlich, Ratsinformationssystem Stadt Schwäbisch Hall) die Vergabe der Lieferung und Montage des Einlaufbauwerks erfolgte, wurden weitere Arbeiten auf Grundlage der VOB öffentlich ausgeschrieben. Diese wurden in drei Gewerke aufgeteilt: Gewerk 1.2 „Betonsanierung“, Gewerk 2.2 „Ablaufrinne“ und Gewerk 2.3 „Sanierung Räumer“.
Um die Zeit der Außerbetriebnahme des Nachklärbeckens möglichst kurz zu halten, sollen alle vorgesehenen Arbeiten nacheinander bzw. parallel erfolgen. Vorgesehener Baubeginn der Umbau- und Sanierungsarbeiten ist Anfang Juni 2020, die Fertigstellung ist für September diesen Jahres vorgesehen. Die verbleibenden zwei Nachklärbecken sollen in ähnlicher Weise ab dem Jahr 2022 umgebaut bzw. saniert werden.

Gewerk 1.2: Betonsanierung

Das aus den 1970er Jahren stammende Becken weist an vielen Stellen Schäden am Beton auf, welche saniert werden müssen. Hierzu ist es teils erforderlich auch im Außenbereich das Becken frei zu legen. Des Weiteren sollen sämtliche Fugen nachgearbeitet bzw. erneuert werden. Im Hinblick auf die Arbeiten zu Gewerk 2.2 sollen hier auch sämtliche Fliesen aus der Ablaufrinne entfernt werden.

Für diese Arbeiten gingen sechs wertbare Angebote ein. Das wirtschaftlichste Angebot wurde von der Firma Bauwerksinstandsetzung Schmidt GmbH zum Preis (brutto) von 160.794,74 € abgegeben.

Gewerk 2.2: Ablaufrinne

Die geflieste Ablaufrinne weist erheblich Schäden auf. Da die Rinne ständig allen Wetter- bzw. Temperatureinflüssen ausgesetzt ist, wurde beschlossen diese nach entfernen sämtlicher Fliesen mit Edelstahlblech auszukleiden.

Für diese Arbeiten gingen zwei wertbare Angebote ein. Das wirtschaftlichste Angebot wurde von der Firma Windhoff Wassertechnik zum Preis (brutto) von 172.119,74 € abgegeben.

Gewerk 2.3: Sanierung Räumer

Im Becken befindet sich ein Räumer, der dafür sorgt, dass der abgesetzte Schlamm in den Beckentrichter befördert wird, von wo er dann mit Hilfe von Pumpen abgesaugt werden kann. Der Räumer selbst wird bisher durch einen Fahrantrieb auf der Beckenkrone angetrieben, was bei Eisbildung zu Betriebsstörungen führte. Dieser soll durch einen Zwangsantrieb mittels Zahnstange ersetzt werden. Ebenfalls ausgetauscht werden soll das Zentrallager auf dem die ganze Räumerlaufbahn sitzt.

Für diese Arbeiten gingen drei wertbare Angebote ein. Das wirtschaftlichste Angebot wurde von der Firma Windhoff Wassertechnik zum Preis (brutto) von 173.826,07 € abgegeben.

Alle Angebote liegen 5 – 8 % unter der Kostenberechnung

Veröffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen (nö)

Beschlussfassung:

Die Vergabe zu Gewerk 1.2 Betonsanierung erfolgt an die Firma Bauwerksinstandsetzung Schmidt GmbH aus 97956 Werbach  zum Preis von 160.794,74 € (brutto).

Die Vergabe zu Gewerk 2.2 Ablaufrinne erfolgt an die Firma Windhoff Wassertechnik GmbH aus 48485 Neuenkirchen zum Preis von 172.119,74 € (brutto).

Die Vergabe zu Gewerk 2.3 Sanierung Räumer erfolgt an die Firma Windhoff Wassertechnik GmbH aus 48485 Neuenkirchen zum Preis von 173.826,07 € (brutto).

(einstimmig - 33, Stadtrat Baumann wegen Befangenheit abgetreten)

Meine Werkzeuge