TOP 4 - Baukostenzuschuss an die Technologiezentrum Schwäbisch Hall GmbH für die Eirichtung von Co-Working-Space-Flächen im Seminarhaus Geschwister-Scholl-Straße 77 (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 288/19

Sachvortrag:

Die Technologiezentrum Schwäbisch Hall GmbH plant in Zusammenarbeit mit der WHF Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken im Rahmen des Förderprojekts REGIMA einen Kooperationsmanager am Standort Schwäbisch Hall mit den folgenden Aufgaben:
Konzeptvorstellung, Aufbau und Etablierung eines Kooperationszentrums zur Entwicklung disruptiver Technologien und Geschäftsmodellen am Standort Schwäbisch Hall sowie Abschließend die Evaluation des Projekts einzustellen.

Hierzu wird in den Räumen des Technologiezentrums im Seminarhaus Geschwister-Scholl-Straße 77 ein Co-Working-Space eingerichtet. In drei Räumen soll auf ca. 160 qm Raum für Partner geschaffen werden, die disruptive Technologien und Geschäftsmodelle entwickeln. Für zukünftige Entwicklungen können Flächen am Campus Schwäbisch Hall später miteinbezogen werden. Die Kosten für die Räume und Ausstattung sind nicht Gegenstand der Förderung. Gefördert werden die Personalkosten für den Projektzeitraum. Hier ist die Einstellung von zwei Mitarbeitern in Teilzeit mit je 15 Wochenstunden im Zeitraum Oktober 2019 - September 2021 entsprechend dem Förderbescheid mit maximal 71.136 € zzgl. Gemeinkostenzuschlag vorgesehen. Diese werden mit einem Fördersatz von 50 % gefördert.

Damit diese Maßnahmen umgesetzt werden können, hat die Technologiezentrum Schwäbisch Hall GmbH einen Baukostenzuschuss in Höhe von 70.000 € Netto für die Einrichtung der oben beschriebenen Co-Working-Space-Räume in der städtischen Immobilie beantragt. Die Kosten fallen an für Möbel (bis zu 16 Arbeitsplätze) , Chip-Schließanlage, Präsentationstechniken und Malerarbeiten.

Die Verwaltung ist der Ansicht, dass diese neue Form der Zusammenarbeit bzw. das Teilen des Arbeitsraumes von unterschiedlichen Personen und Firmen im Technologiezentrum richtig angesiedelt ist und unterstützt das Vorhaben. Vorbehaltlich der Zustimmung in der Gesellschafterversammlung der Technologiezentrum Schwäbisch Hall GmbH am 02.10.2019 wird der Baukostenzuschuss von 70.000 € netto außerplanmäßig zur Verfügung gestellt.

Beschlussfassung:

Für die Einrichtung eines Co-Working-Space wie im Sachvortrag beschrieben durch die Technologiezentrum Schwäbisch Hall GmbH im Rahmen des Förderprojekts REGIMA wird ein außerplanmäßiger Baukostenzuschuss in Höhe von 70.000 € netto zur Verfügung gestellt.

(29 Ja-Stimmen, 2 Enthaltungen)

Meine Werkzeuge