TOP 14.3 - Arbeits- und Auftragsvergaben: Arbeitsvergabe: Gewässerumgestaltungsmaßnahmen am Kocher in Gelbingen; hier: Beauftragung und Mittelbereitstellung (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 211-19

Sachvortrag:

Am 10.04.2019 wurden dem Gemeinderat die Planungen des Büros IPE Ingenieur Plan Eissing aus Schwäbisch Hall zur Erstellung einer Flutmulde 1 mit Retentionsraum, einer kohärenzerhaltenden Abbruchkante als Brutmöglichkeit für Eisvögel sowie die Planung der Flutmulde 2 vorgestellt. Aufgrund von Baupreisanpassungen und dem Auffinden von Belastungen in den Ablagerungssedimenten konnte die ursprüngliche Kostenschätzung nicht gehalten werden. Hinsichtlich fehlender ausreichender Haushaltsansätze wurde die Gesamtmaßnahme in die Maßnahmen Flutmulde 1 mit Retentionsraum sowie Flutmulde 2 aufgeteilt.

Die Ausführungsplanung zur Erstellung der Flutmulde 2 wurde auf Grundlage der VOB öffentlich ausgeschrieben.

Bei der Submission am 06.06.2019 haben sechs Bieter ein Angebot abgegeben.

Das wirtschaftlichste Angebot hat die Firma Schneider & Sohn GmbH & Co. KG aus Blaufelden-Gammesfeld zum Bruttopreis von 241.240,35 € abgegeben. Das Angebot liegt 17,3% über der Kostenberechnung des Büros IPE Ingenieur Plan Eissing.

Es ist vorgesehen, die Arbeiten in der KW 33 2019 zu beginnen und Ende des Jahres mit der Fertigstellung der Pflanzarbeiten abzuschließen.

Finanzielle Mittel stehen in Höhe von 240.000 € auf der Maßnahme 19018, dem Produkt 5520 0000 und dem Sachkonto 7872 0000 zur Verfügung.

Für die Vergabe an die Firma Schneider & Sohn aus Blaufelden und noch anstehende Nebenkosten werden noch zusätzlich 60.000 € benötigt. Diese müssen überplanmäßig bereitgestellt werden. Als Deckungsvorschlag stehen diese im Budget 121 zur Verfügung. 

Veröffentlichung der Namen unterlegener Bieter bei Ausschreibungen (nö)

Beschlussfassung:

  1. Die Arbeiten für Gewässerumgestaltungsmaßnahmen am Kocher in Gelbingen werden an die Firma Schneider & Sohn aus Blaufelden zur Angebotssumme in Höhe von 241.240,35 € (Brutto) vergeben.
     
  2. Die Mittel in Höhe von 60.0000 € werden überplanmäßig aus dem Ergebnishaushalt im Budget 121 zur Verfügung gestellt. 

(einstimmig -32)

Meine Werkzeuge