TOP 9 - Entwicklung eines Bürger-Haines am Schafbrunnenweg (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 218-19

Sachvortrag:

Im Rahmen des 100-jährigen Bestehens der Waldorfpädagogik ist das Zukunftswerk Teurershof e.V. auf die Verwaltung mit dem Projekt „Entgegenwachsen“ zugegangen. Tief verwurzelt und weit verzweigt sollen hierbei Bäume zum Gedenken an Persönlichkeiten in Form eines Bürger-Haines als Bestandteil eines öffentlichen Erholungsraumes gepflanzt werden. Das Zukunftswerk Teurershof würde für die ersten Jahre die administrativen Aufgaben für die Gehölzanpflanzung übernehmen. Dem Zukunftswerk liegen für das Projekt Unterstützerschreiben des Landesforstpräsidenten und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald vor.

Die Verwaltung kann sich die Entwicklung eines solchen Bürger- Haines auf dem Flurstück Nr. 1015/2 am Schafbrunnenweg im Randbereich des Wohngebietes „An der Breiteich“ zum dortigen Hangwald hin vorstellen. Den Rahmen für die Entwicklung dieser Fläche ergibt sich aus dem rechtskräftigen Bebauungsplan Nr. 0195-01 „An der Breiteich“, der diese für extensive Landwirtschaft mit der Maßnahme zur Entwicklung einer Wertholzfläche (A1) festsetzt. Demnach sollen auf der Fläche zwischen 40 – maximal 50 Bäume je Hektar gepflanzt werden. Es wird vorgeschlagen auf der rund 1,2 Hektar großen Fläche einen hainartigen Charakter durch die Anpflanzung von Werthölzern zu entwickeln, in dem sich Bürger und Organisationen Bäume zum Gedenken an unterschiedliche Lebenssituationen pflanzen lassen können. Eine explizite Ausschilderung jedes Baumstandortes soll jedoch nicht erfolgen. Selbstverständlich ist es möglich und erwünscht an den Bäumen unterschiedliche Vogelnistkästen und Sommerquartiere für Fledermäuse anzubringen. Baumarten und Pflanzgrößen werden je nach Standort von der Verwaltung vorgegeben. Der rechtskräftige Bebauungsplan gibt hier die Verwendung von Edellaubbäumen wie Wildkirsche, Walnuss, Wildobst, Speierling, Elsbeere oder unveredelte Obstsorten vor. Die Fläche soll gemeinsam mit den sich nach Norden hin weiterziehenden Grünflächen als Parkanlage mit lockeren Bauminseln weiterentwickelt werden. Ergänzt wird diese Anlage durch kleine Plätze mit hoher Aufenthaltsqualität.

Erste Anpflanzungen sollen im Herbst 2019 nach der Ernte auf dem aktuell als Acker bewirtschafteten Grundstück erfolgen. 

Anlage: Ausschnitt aus dem B-Plan Nr. 0195-01 „An der Breiteich“

Beschlussfassung:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Entwicklung eines Bürger-Haines am Schafbrunnenweg landschaftsgestalterisch zu überplanen.
( 24 Ja-Stimmen, 1 Nein-Stimme, 5 Enthaltungen)

Meine Werkzeuge