TOP 5 - Antrag des Vereins Abenteuer Natur e.V. (Waldkindergarten) auf Aufnahme einer weiteren Kindergartengruppe in den Bedarfsplan der Stadt ab dem Kindergartenjahr 2019/2020 (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 130/19

Sachvortrag:

Der Verein Abenteuer Natur e. V. hat mit Mail vom 11. Dezember 2018,

die Aufnahme in den Kindergartenbedarfsplan für
eine weitere Kindergartengruppe mit 20 Plätzen
für Kinder ab 3 Jahren
im Umfang von 6 Stunden täglich von Montag bis Freitag
im Hospitalforst auf der Gemarkung Gailenkirchen,
ab dem Kindergartenjahr 2019/2020

beantragt.

Der Träger betreibt seit 1996 im Bereich der kleinen Breiteiche einen Waldkindergarten mit mittlerweile 2 Gruppen. Der ursprünglich als Schlechtwetterschutz dienende Bauwagen wurde 2013 durch eine feste Schutzhütte für die beiden Gruppen ersetzt. Nach Angaben des Trägers ist der Bedarf für eine weitere Kindergartengruppe gegeben, die Nachfrage ist konstant sehr viel höher als die Kapazität.

Die Nachfrage nach Kindergartenplätzen ist im gesamten Stadtgebiet steigend. Der Antrag des Vereins Abenteuer Natur e.V. wird daher begrüßt.

Der Standort ist im Hospitalwald auf der Gemarkung Gailenkirchen, ca. 200 m von der Schutzhütte der bestehenden Gruppen entfernt.

Als Schutzhütte ist eine Jurte vorgesehen. Der Bauantrag für diese Jurte läuft derzeit.

Für die zusätzliche Gruppe entstehen voraussichtlich Kosten in Höhe von 135.000 € pro Jahr. Mit Aufnahme in den Kinderartenvertrag trägt die Stadt 63% der Kosten und 40% des Abmangels. Ab dem Jahr 2021 erhält die Stadt FAG-Beiträge des Landes in Höhe von derzeit (2018) 1.388 € pro Kind und Jahr (bei 13 Kindern bis 1.3.2020 = 18.044 € bzw. und im Jahr 2022 bei 20 Kindern ab 1.3.2021 = 27.760 € ).

Für den Bau der Jurte rechnet der Träger mit einem Gesamtinvest von 24.000 €.

Die mit den nichtstädtischen Kindergarten- und Krippenträgern abgeschlossenen Verträge sehen für Investitionen eine Kostenbeteiligung der Stadt von 50% des durch sonstige öffentliche Zuschüsse nicht gedeckten Aufwandes vor.

Beschlussfassung:

Im Vorgriff auf den Kindergartenbedarfsplan ab 2019 wird der Aufnahme einer weiteren Kindergartengruppe des Vereins Abenteuer Natur e.V. (Waldkindergarten) zugestimmt.
Für die Investitionskosten in Höhe von voraussichtlich 24.000 € wird ein Zuschuss im Rahmen des Kindergartenvertrags von 50% = 12.000 € gewährt.
Die Verwaltung wird beauftragt, die Kindergartengruppe in den bestehenden Krippenvertrag mit aufzunehmen und den Investitionszuschuss entsprechend dem Baufortschritt auszuzahlen.
(einstimmig -16)

Meine Werkzeuge