TOP 4 - Einrichtung des Profilfachs IMP an der Gemeinschaftsschule im Schulzentrum West (öffentlich)

Aus Ratsinformationssytem Schwäbisch Hall
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitzungsvorlagen-Nummer: 51-19

Sachvortrag:

Mit Schreiben vom 17.12.2018 beantragt die Gemeinschaftsschule im Schulzentrum West die Einrichtung des Profilfaches IMP (Informatik, Mathematik, Physik) zum Schuljahr 2019/20 (s. Anlage 1)

Die Gemeinschaftsschule im Schulzentrum West (GMS) ist aus einem Zusammenschluss der ehemaligen Thomas-Schweicker-Werkrealschule und der Leonhard-Kern-Realschule entstanden und ist damit eine der größten in Baden-Württemberg. Die GMS wird aktuell fünfzügig geführt.

Drei Profilfächer werden den Schülerinnen und Schüler der GMS bereits geboten: NWT, Sport und Musik. Im naturwissenschaftlichen Profil soll nun die Einrichtung des Faches IMP zusätzlich zum Pflichtprofilfach NWT erfolgen. Die Einführung eines zusätzlichen Profils steigert die Attraktivität und trägt der Digitalisierungsoffensive Rechnung.

Die Gesamtlehrerkonferenz, der Elternbeirat und die Schulkonferenz haben die Profilerweiterung jeweils ohne Gegenstimmen befürwortet.

Das Gymnasium bei St. Michael hat mittlerweile die Genehmigung zur Einrichtung des Profilfaches IMP zum Schuljahr 2019/20 erhalten. Die Aufnahme des gleichen Profils an der Gemeinschaftsschule im Schulzentrum West ist nicht nachteilig, sie ist bei einem Schulwechsel sogar förderlich.

Ein Antrag beim Regierungspräsidium wurde aufgrund der Antragsfrist (31. Januar 2019) unter Vorbehalt der Zustimmung des Gemeinderates bereits gestellt.

Die Regionale Schulentwicklungsplanung ist eingeleitet. Beteiligt wurden die Stadt Gaildorf, die evangelische Schulstiftung Stuttgart als Träger des evangelischen Schulzentrums Michelbach, der Landkreis als Träger der beruflichen Gymnasien, die Freie Waldorfschule Schwäbisch Hall, die Gemeinden Bühlertann, Ilshofen und Mainhardt als Schulträgerinnen der dortigen Realschulen, die Gemeinde Kupferzell als Schulträgerin der Gemeinschaftsschule sowie der Gesamtelternbeirat. Die Stadt Schwäbisch Hall ist selbst Schulträgerin der folgenden in Schwäbisch Hall ansässigen Schulen: Gemeinschaftsschule Schenkensee, Realschule Schenkensee, Erasmus-Widmann-Gymnasium und Gymnasium bei St. Michael.

Rückläufe sind bereits teilweise eingegangen. Die Schulen in städtischer Trägerschaft, sowie die Evang. Schulstiftung, die Stadt Gaildorf und die Freie Waldorfschule haben keine Einwände. Der Landkreis hat Bedenken (s. Anlage).

Das Gesamtergebnis aller Rückläufe der Regionalen Schulentwicklung wird mündlich in der Sitzung mitgeteilt.

Anlage 1: Antrag der Gemeinschaftsschule im SZW
Anlage 2: Schreiben des Landratsamtes

Beschlussfassung:

Der Gemeinderat stimmt der Einrichtung des Profilfaches IMP an der Gemeinschaftsschule für die Klassen 8-10 im Schulzentrum West zu.
(28 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung)

Meine Werkzeuge